KLVO Oldenburg


 

Kurzweil für die Senioren beim Bunter Nachmittag

Älteste Teilnehmer Mariechen Siefjediers und Heino Rennies


 

 

Spohle/WBö, Nach drei Jahren wieder ein Bunter Nachmittag vom Klootschießerlandesverband Oldenburg im „Spohler Krug“. Eingeladen waren die Senioren aus den sieben oldenburgischen Kreisverbänden. 250 Männer und Frauen, teils noch aktive Boßler und Klootschießer aus den fünf Kreisen, Ammerland, Waterkant, Friesische Wehde, Butjadingen und Stadland brachten sich ein. Organisiert wurde das wiederum von Johann Hasselhorst und Rainer Mennen, dem ehemaligen Vorsitzenden und Geschäftsführer vom Landesverband. Der Wiefelsteder Bürgermeister Jörg Pieper, selbst aktiver Friesensportler hieß die Besucher willkommen. Mit plattdeutschen Anekdoten und Witzen sorgte der Bürgermeister gleich für ordentlich amüsantes Gelächter. Bei Kaffee, Tee und Apfelkuchen sorgten die „Gießhorster Dörpskapelle“ und die „Malle Diven“ aus Krummhörn, Ostfriesland, für Unterhaltung. Dazu zählte auch das gemeinsame Singen von Adventsliedern. Johann Hasselhorst überreichte Präsentkörbe an die ältesten Teilnehmer. Das waren die 88 jährige Mariechen Siefjediers aus Petersfeld und der 93 jährige Heino Rennies aus Stollhamm. Die Seniorchefin vom Haus, Magda Müller wurde mit einem Blumenstrauß gedankt. In den vier Stunden, kam der „Klönschnack“ nicht zu kurz. Die Senioren zufrieden. Johann Hasselhorst: „ Da kann man ein Wiedersehn 2017 planen.“

Kategorie: Seniorennachmittag, geschrieben am 28.11.2016 von Robert Schröder