Nachruf

Mit Bestürzung mussten die ostfriesischen Klootschießer erfahren, dass ihr langjähriger Jugendklootschießer-Obmann des Landesverbandes Ostfriesland plötzlich verstarb. Bis an seinem letzten Tag hat er, Hinrich Burmeister, körperlich sehr geschwächt, das Klootschießergeschehen verfolgt und sich sicher noch über den letzten Sieg der Jugendwerfer in Stollham gefreut.

Hinrich Burmeister war nach dem legendären Heinrich Stallmann der richtige Mann am richtigen Ort, nämlich der Klootschießerhochburg Utgast. Hier stellt er zunächst dem Verein seine erworbenen Räumlichkeiten zur Aufbewahrung und Pflege der Matten und Sprungbretter zur Verfügung. Die durch ihn maßgeblich geschaffenen guten Platzverhältnisse in Utgast führten dazu, dass die gesamte Klootschießerelite Ostfrieslands sich zu Übungswerfen hier versammelte. In Utgast wuchs unter seiner Anleitung eine einmalige Jugendklootschießer-Mannschaft heran. Es war somit für den Landesverband selbstverständlich, ihn zum Gerätewart und zum Landesjugendfeldobmann zu wählen. Dieses Amt hat Hinrich Burmeister trotz großer familiärer und beruflicher Belastung mit hohem Einsatz geführt. Er hat viele Talente und durch kleine Geschenke zu Spitzenleistungen gebracht und hat dem Klootschießen als Spiel und Sport neben dem stark aufkommenden Boßeln viele Anstöße gegeben.

Hinrich Burmeister war durch sein Wirken FKV-weit und international geachtet und beliebt.

Gerd Wessels (Ehrenfeldobmann)

 

Kategorie: Nachrufe, geschrieben am 16.03.2018 von Helmut Riesner