Termine der Saisonmeisterschaft für die Klootschießer stehen

 

 

 

Westerstede/WBö, Für die Klootschießer vom Klootschießer Landesverband Oldenburg (KLVO) stehen die Termine für die Saisonmeisterschaft fest. Aufgerufen sind die Jugendlichen und Junioren. Acht Veranstaltungen fließen in der Saison 2017/18 dafür in die Wertung ein. Die Ergebnisse der Landesmeisterschaft, Ende August, fließen mit in die Wertung ein. Weiter geht es dann am 14.10. 13 Uhr in Westerstede. Danach folgt die Veranstaltung Hartwarden-Schild, am 18.11. in Stollhamm. Dort werfen die Kreisverbände nach einem Zeitplan. In Mentzhausen findet der Durchgang am 9.12. um 13 Uhr statt. Am 31.12. dann das traditionelle Silvesterwerfen in Spohle ab 11 Uhr. Im Jahr 2018, folgen am 13.1. Altjührden, am 27.1. Stollhamm und am 10.2. Mentzhausem, jeweils um 13 Uhr. Die Abschlussveranstaltung, Siegerehrung wird am 24.2. ab 17 Uhr in Petersfeld durchgeführt. Jeder Aktiver absolviert pro Wettkampftag fünf Wurf, wobei nur der Höchstwurf für das Gesamtresultat zählt. Von den 8 Wettkampftagen kommen 5 in die Wertung. Bei der Saisonmeisterschaft geht es um Preise und Pokale in der Einzelwertung in den einzelnen Altersklassen. Auch werden die größten Weitenzuwächse gegenüber der Vorsaison prämiert. Auszeichnungen erhalten nur die Jungen und Mädchen, die an fünf Wettkampftagen dabei sind. Auf dem Plan auch wieder das Werfen um den „Berend Georg Tapkenhinrichs-Gedächtnispokal“. Das ist eine Vereinsmannschaftswertung. Zum Team zählen drei Jugendwerfer aus drei unterschiedlichen Altersklassen. Idealerweise je ein A,- B- und C-Jugendlicher. Die C-Jugendlichen und Jüngeren (männlich/weiblich) werfen mit dem 250 Gramm Kloot. Die A/B Jugendlichen und Juniorinnen nehmen den 375 Gramm Kloot in die Hand. Die Junioren werfen mit dem 475 Gramm schweren Männer-Kloot.

Kategorie: Saisonmeisterschaften, geschrieben am 11.10.2017 von Robert Schröder