Championstour in Langefeld

Mit der Holzkugel auf der DM-Strecke

Matthias Gerken kann Druck aufbauen

 

 

Langefeld/WBö, Der Terminkalender für die Leistungsträger im Boßelsport randvoll. Die ranghöchsten FKV Mannschaftsmeisterschaften abgeschlossen, geht es für etliche Boßler mit den Einzelmeisterschaften in den Kreisen weiter. Am Freitagabend den 4.5. der vorletzte Durchgang der Championstour in Langefeld, Kreisverband Aurich. Diese Veranstaltung für einige Aktiven auch von besonderer Bedeutung. Stehen doch auf dieser Strecke eine Woche später bei der Deutschen Meisterschaft die Boßel-Wettbewerbe am Sonnabend den 12.5. auf dieser Strecke an. Am Freitagabend steht beim 7. Durchgang das Werfen mit der Holzkugel an. Da geht es vor allem für die DM-Teilnehmer die ideale Line zu finden. Spannung ist auch noch um die Gesamtwertung  der Tour, vor allem um den Champion bei den Männern angesagt. In beiden Feldern, geht es auch um den direkten Tourverbleib, die Plätze eins bis neun, für die Saison 2018/19. Die DM-Strecke, mit Kurven drin, hier werfen die Vereine Langefeld und Dietrichsfeld, fordert alles ab. Das Werfern über „Finger und Daumen“ ist angesagt. An der Straße entlang eine Fahrrad/Fußgängerweg, von wo aus man das sportliche Geschehen gut verfolgen kann. Es ist eine Powerstrecke. „Mit ein wenig Glück“, dabei glaubt der FKV Boßelobmann Alwin Jurisch bei den Männern an die Spitzenweiten von 2300/2400 Metern mit den 10 Wurf. Die erfolgreichsten Frauen könnten sich bei 1800/1900 Meter platzieren. Bei der Gesamtwertung nach 6 Durchgängen, ein Trio um den Titel dabei. Das Feld führt Ralf Klingenberg, Rahe mit 56 Punkten vor seinem Vereinskameraden Harm Weinstock (53) an. Auf drei Matthias Gerken (51). Der Kreuzmoorer Holzspezialist könnte weiteren Druck aufbauen. Beim letzten Werfen mit der Holz holte Matthias Gerken an zwei gelegen, 12 Punkte. Es siegte der Titelverteidiger Ralf Look, Großheide. Bei den Frauen, die Titelverteidigerin Anke Klöpper, einsam an der Spitze mit 76 Zählern. Die Südarlerin braucht am Freitag nur 3 Punkte einfahren, für den nächsten Titel, Championstoursiegerin. Um die Medaillenränge kämpfen Ann-Christin Peters, Ardorf (48) und Sonja Fröhling, Collrunge/Brockzetel/Wiesens (40). Beste Werferin aus dem Landesverband Oldenburg ist Astrid Hinrichs, Schweinebrück (31) auf Rang vier. Der Start, Parkplatz und die Siegerehrung steht bei der Gaststätte Krull, Esenser Postweg 296, 26607, unweit der Bundesstraße 210 an. Geworfen wird in Richtung Dietrichsfeld. Die Männer starten um 18 Uhr und danach folgen die Frauen um 19 Uhr.

Kategorie: Championstour, geschrieben am 10.05.2018 von Helmut Riesner