Championstour startet in Akelsbarg

24 Boßler/innen aus dem Klootschießer Landesverband Oldenburg dabei

Akelsbarg/WBö, Die Championstour 2017/18 für die besten Boßler/innen steht in den Startlöchern. In dieser Saison ohne den Boßelwart/in im Friesischen Klootschießerverband. Diese Positionen sind ja nach dem Rückzug von Reiner- und Elfriede Berends vakant. Die Organisation liegt in den Händen vom FKV Medienwart Wilfried Gronewold und der stellvertretende Frauenwartin vom Landesverband Ostfriesland, Inka Eilts. Das Zeitfenster wurde wie in den Vorjahren gewählt. Es beginnt mit zwei Werfen vor dem Auftakt der Boßelsaison. Start ist Sonntag den 27. August um 10 Uhr in Akelsbarg, Kreisverband Aurich. In der Tour abwechseln die Holz- und Gummikugel. Der Auftakt in Akelsbarg beginnt mit der Holzkugel. Am 3.9. folgt Westerscheps. Die 3. Station steht im neuen Jahr 2018 am 6.1 in Uplengen-Hollen auf dem Plan. Weiter geht es am 3.2. in Rosenberg und am 3.3. in Funnix. Nach dem 6. Durchgang am 7.4. in Willmsfeld wird der Kader der rauen und Männer für die Deutsche Meisterschaft nominiert. Auf der DM-Strecke in Middels wird am 4.5. geworfen. Tradition hat das Tourfinale an einem Freitagabend. Ausrichter ist der KBV Zetel/Osterende. Geworfen wird am 18.5. Beginn ist um 18 Uhr auf der Fuhrenkampstraße, wo dann die Eisenkugel in die Hand genommen wird. In Akelsbarg wird die Holzkugel in die Hand genommen. Vor vier Jahren stand das Auftaktwerfen zur Saison 2013/14 auch hier an, damals allerdings mit der Gummikugel. Da schraubte Anke Klöpper die Siegesweite bei den Frauen auf 1478 Meter hoch. Die jetzige Titelverteidigerin wechselte zur neuen Saison von Upgant-Schott nach Südarle. Bei den Männern legte da der Halsbeker Reiner Hiljegerdes 1625 Meter vor. Die diesjährigen Einzelmeisterschaften im Kreisverband Aurich fanden auf den identischen Strecken mit zwei Durchgängen an. Die Siegerweiten mit der Holz betrugen in der Hauptklasse Frauen 1200/1300 Meter und bei den Männern 1500/1600 Meter. Es sind zwei anspruchsvolle, kurvenreiche Strecken. Das Teilnehmerfeld umfasst je 30 Männer und 30 Frauen. Die Aktiven werfen auf der zu einem Friesensportler gut passenden Namen, der Boßelstraße. Geworfen wird quasi von zwei Seiten zur Mitte hin, wo auch die Auswertung und Siegerehrung, Boßelstraße 19 ansteht. Beide Gruppen beginnen um 10 Uhr. Die Frauen von der Boßelstraße Hausnummer 3 Wurfrichtung Akelsbarg und die Männer von der Boßelstraße 55, Ecke „Dreehusen“ Richtung Holtrop. Je 12 Männer und Frauen kommen aus dem Landesverband Oldenburg. Der direkte Tourverbleib stand für Matthias Gerken, Kreuzmoor, Bernd-Georg Bohlken, Grabstede, Astrid Hinrichs, Schweinebrück und Sandra von Häfen, Kreuzmoor an.

 

Starterliste Akelsbarg

Kategorie: Championstour, geschrieben am 22.08.2017 von Robert Schröder