Championstour 2017 18 Akelsbarg

 

Matthias Gerken greift gleich an

 

Jana Schonvogel gleich auf fünf

 

 

 

Akelsbarg/WBö, Bei optimalen Wetterbedingungen stand der Auftakt der Championstour 2017/18 an. Für die Spitzenboßler aus dem Friesischen Klootschießerverband (FKV) galt es die kurvenreiche Boßlerstraße in Akelsbarg, Kreisverband Aurich, gut zu meistern. Jeweils 30 Frauen und Männer haben sich für die neue Tour mit den 8 Entscheidungen qualifiziert. Geworfen wurde in Akelsbarg mit der Holzkugel. Gestartet wurde von zwei Seiten aus auf der Boßlerstraße. Aus dem Landesverband Ostfriesland schickten Inka Eilts, (Frauen) und Edeltraud Wiets-Frerichs, (Männer) die Aktiven auf die Strecke. Nach den zehn Wurf gut dabei, dann ging es noch in die jeweils andere Wurfstrecke hinein. Hier auf halber Strecke stand auf einer Hofstelle, draußen die Siegerehrung an. Dafür hatte der Verein BV „He löpt noch“ Akelsbarg vertreten durch den Vorsitzenden Erwin Adams und Boßelwart Günther Klöver alles vorbereitet. Der FKV Vorsitzender Jan-Dirk Vogts brachte sich bei der Siegerehrung ein. Die Ehre der erste Wurf, kam den Titelverteidigern zu teil. Der Toursieger 2016/17 Ralf Look, fand überhaupt nicht in den Wettkampf. Der letzte Rang, Platz neunundzwanzig, 945 Meter, für den Großheider schon echter Seltenheitswert. Tags zuvor mit dem Verein ein Freundschaftskampf in Lossau/Niederlanden, mit Flüchten und Hollandkugel. Vielleicht fehlte deshalb die Feinmotorik für das Boßeln. Ein erstes Ausrufezeichen gab es in der zweiten Startergruppe, durch Harm Weinstock. Der Raher legte 1508 Meter vor, die zum Schluss für Rang drei, 10 Punkte, für den Vizesieger der Vorsaison reichen sollte. Gleich im Anschluss schraubte Matthias Gerken die Bestleistung auf 1527 Meter hoch. Am Ende der Platz zwei mit 12 Punkten für den Kreuzmoorer, der die Tour 2016/17 mit Rang drei abgeschlossen hatte. Überflügelt wurde er noch von den erfahrenen Ralf Klingenberg, Rahe, in der fünften Startergruppe mit 1594 Meter, verbunden mit 15 Zählern. Matthias Gerken: „ Die Kurven hätte ich vielleicht noch etwas besser werfen können. Mit den letzten beiden Würfen habe ich über 400 Meter rausgeholt. Ich bin sehr zufrieden mit dem Tourauftakt.“ Neben Matthias Gerken platzierte sich aus dem Landesverband Oldenburg, nur der junge Michel Albers, Ruttel (1343 m/11.) in den Punkterängen (2). Bei den Frauen eröffnete die „Boßlerin des Jahres“ Anke Klöpper, die Tour. Die Spitzenwerferin, wirft ab dieser Saison für Südarle, und legte 1303 Meter vor. Am Ende sollte es ganz eng um die drei Podestplätze zugehen. Die Weite der Südarlerin sollte für Rang drei reichen. Um Platz eins und zwei, nur ein Unterschied von einem Meter. Anja Weinstock, Rahe, wurde mit 1313 m Zweite. Siegerin wurde die erfahrene Rena Broßonn, Müggenkrug mit 1314 Meter. Aus dem Landesverband Oldenburg konnte Jana Schonvogel, Schweinebrück, 1196 m mit Rang fünf zufrieden sein. Das Tourdebüt verlief für die junge Katrin Simon, Schweewarden, mit 1145 m, Platz elf, 2 Zähler, verheißungsvoll. Zwölfte wurde Feenja Bohlken, Halsbek, 1142 m. Schon am kommenden Sonntag den 3.9. steht der zweite Durchgang in Westerscheps an.

 

Tageswertung

Kategorie: Championstour, geschrieben am 31.08.2017 von Robert Schröder