Erneut die beiden Senioren-Landesmeister aus Reitland

 

 

Wesermarsch/WBö, Das letzte Wochenende wegen den Länderfeldkämpfen der Klootschießer boßelfrei. Da aber witterungsbedingt nur der Sonnabend in Anspruch genommen wurden, konnten die angesetzten Partien der Neunerstaffeln, Senioren-Landesligen am Sonntag durchgeführt werden. Der Sechste Augusthausen (10:14) bei den Frauen II, verlor mit 0:4 beim Vizemeister Leuchtenburg (20:4). Schweewarden kam über ein 0:0 gegen den Letzten Bredehorn (4:24) nicht hinaus. Der Vierte Schweewarden (13:13) dabei mit dem Plus von 19 Metern. Der Vorletzte Langendamm/Dangastermoor trat in Spohle nicht an. Die Partie wurde mit 5:0 für den Fünften Spohle (11:13) gewertet. In der Woche wurde die Partie vom letzten Spieltag schon vorgeholt. Hier setzte sich der Titelverteidiger Reitland souverän mit 7:0 in Langendamm/Dangastermoor (5:23) durch. Die Reitlanderinnen, nun noch eine Partie, stehen mit 25:1 als erneuter Landesmeister fest. Somit wie in der Vorsaison doppelter Jubel in Reitland. Die Männer IV hatten ja bereits am letzten Spieltag ihr Meisterstück bei den Männern IV perfekt gemacht. Der neue Meister (27:3) begnügte sich diesmal mit einem 0:0 in Spohle. Dabei hatte der Vierte Spohle (18:10) den Wesermärschlern ganze 3 Meter abgenommen. Der Ex-Meister Altjührden/Obenstrohe (20:8) gewann sicher 3:0 gegen den Siebten Leuchtenburg (8:20). Von den Parttien Moorburg/Hollride – Haarenstroth und Torsholt – Grabstede wurde kein Ergebnis gemeldet.

Kategorie: Ligenbetrieb, geschrieben am 09.03.2018 von Robert Schröder