Sandra Schedemann Sieger Top


 

Torsholt/Ammerland/WBö,-Von den Friesensportlern wurden bei die der ranghöchsten Meisterschaft, den Titelkämpfen der Boßler des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) in Torsholt hervorragende Leistungen abgerufen. Auch am vierten Wochenende in Folge konnte der Verein KBV Torsholt mit seinem Organisationsteam für vollste Zufriedenheit bei den Friesensportlern und den Fachwarten sorgen. Drei der neun Titelverteidiger schafften es erneut den FKV Titel nach 2015 wiederholt einzufahren. Dagmar Meinjohanns, Bockhorn, Frauen III mit der Holzkugel. Ulrike Tapken, Müggenkrug, Frauen I Eisenkugel und der Jugendeuropameister Fabian Schiffmann, Südarle, glänzte mit der Eisenkugel, nachdem er im Vorjahr mit der Holzkugel einen Titel einfahren konnte. Als erfolgreichster Verband glänzte die Friesische Wehde. Mit sieben Goldmedaillen, sieben Silbermedaillen und drei Bronzemedaillen ließ man die Kreisverbände Norden (5/10/5) und Ammerland (5/5/2) hinter sich. In der Länderwertung musste sich Ostfriesland mächtig strecken, um den gastgebenden oldenburgischen Landesverband zu bezwingen. Diesmal lag Ostfriesland 23/26/17 nur knapp vor Oldenburg 19/16/25. In den männlichen Altersklassen konnten Marten Penning, Deternerlehe, A- Jugend, aus dem kleinen Kreisverband Leer, mit der Gummikugel mit einer Weite von 1501 m glänzen. Ebenfalls Ergebnisse über 1500 m erzielten Ralf Look, Großheide und Thorsten Coordes, Westeraccum mit der Eisenkugel. Im weiblichen Bereich glänzten in der A- Jugend Jaane Bohlken, Schweinebrück mit einem hervorragenden Ergebnis mit 1320 m. In der Altersklasse Frauen III wurde von Angela Koskowskie aus dem Kreisverband Norden die Goldmedaille mit einem Vorsprung von über 200 m eingefahren. In der Hauptklasse Frauen I, mit der Gummi, Sandra Schedemann-Sieger, Westerscheps, mit der Weite von 1397 Meter mit der Gummi top. Die Landesvizemeisterin setzte sich diesmal vor der erfahrenen Championstouerin Astrid Hinrichs, Schweinebrück , 1289 m, auf den Goldplatz. Die neue FKV-Meisterin: „ Dieser Titel mit der Gummi fehlte mir noch. Mit der Holz war ich schon dreimal FKV-Meisterin.“ Insgesamt zufrieden die Siegerin: „ Der 1. Wurf in die Kurve hinein. Nur der 2. Wurf daraus heraus, ist nicht ganz geglückt.“ Die Landesmeisterin Holz, Elke Oltmer, Holtange freute sich mit 1162 m über die Bronzemedaille. Vor ihr platzierten sich die Championswerferinnen Bianca Blum, Theener, 1341m und Anke Klöpper, Upgant/Schott, 1249 m. Marion Sommer, Torsholt, 1106 m, wurde Fünfte. Überhaupt nicht die Spur fand mit der Eisen, Wiebke Schröder, Haarenstroth. Mäßige 857 Meter bedeuteten Rang sechs. Auch mit Rang sechs musste sich Irene Bolles, Leuchtenburg, Frauen II Holz, 962 m, begnügen. Bei den F III Gummi fand sich Renate Schliep, Roggenmoor/Klauhörn, 882 m, auf Platz fünf wieder. Die letzten Plätze, fünf und sechs, nahmen bei den F IV Gummi, Marianne Kruse, Torsholt, 885 m und Erika Meinen, Holtange, 849 m, ein. Immer für eine Medaille gut, diesmal gelang der Landesmeisterin Anita Büsing, auch der Sprung auf den Goldplatz in der F iV, Holz mit 1089 m. Hinter dem überragenden Bernhard Garrelts, Willen, 1508 m in der Männer I mit der Gummi, sicherte sich Marvin Coldewey, Halsbek, 1286 m, die Vizemeisterschaft. Die Eisenkonkurrenz gewann der Championstoursieger Ralf Look, Großheide mit 1555 m. Auf vier folgte Sascha Hemme, Spohle mit 1357 m. Exakt genau die Meterzahl von der Landesmeisterschaft legte dabei Hemme hin.. Überhaupt nicht rund lief es für Reiner Hiljegerdes. Der Halsbeker hatte den Vizetitel bei der Landesmeister mit 1461 m gewonnen. Davon war er mit 1190 m, Platz sechs nun weit entfernt. In der M III Gummi bedeuteten 991 m mit der Gummi, Rang sechs für Günter Hasselhorn, Vielstedt/Hude. Der Spohler Hajo Wilken, 1281 m, gewann Gold in der M IV Holz. Auch den Titel holte sich Erich Beenders, Haarenstroth, 1215 m, in der M V Gummi. Diese Meisterschaft hätte auch gerne Heini Siemen eingesackt. Der Spohler wurde mit 1173 m, Vizemeister. Auch Silber stand für Alfred Hemjeoltmanns, Haarenstroth, 1118 m, M V Holz an. Mit den Worten „Das war Werbung für den Friesensport“ beendete der FKV Boßelwart Reiner Berends nach die erstklassige Veranstaltung. Ergebnisse unter www.klv-oldenburg,de Bilder: www.online.de/fotos-ammerland

Kategorie: Einzelmeisterschaften, geschrieben am 24.06.2016 von Robert Schröder