KV Butjadingen Kreiseinzelmeisterschaft

 

KBV Reitland erneut vorne

 

Einige Titelverteidigungen dabei

 

Waddenser Kai Stoffers erneut mit der Topweite

 

 

Seefeld/WBö, Im Straßenboßeln wurden die neuen Meister im Kreisverband Butjadingen gesucht. In diesem Jahr ist der KBV Seefeld der Ausrichter der Kreisveranstaltungen. Auf der Morgenländer Straße wurden die neuen 38 Kreismeister gesucht. Hinzu kamen noch die 4 Titelträger mit der Eisenkugel, die in Esenshamm ermittelt wurden. Erfolgreichster Verein war wiederum der KBV Reitland, wie in der Vorsaison mit 12 Goldmedaillen vor dem KBV Schweewarden (8) und KBV Waddens (8).  Somit auch keine Überraschung das die Reitlander wie in der Vorsaison neben der Medaillenwertung im Punktesystem um die Nordbruchplakette auf eins mit 433 Zählern lagen. Zweite wurde Schweewarden (354) gefolgt von Waddens (347) und ESenshamm (333).  Der Auftakt bildete das Eisenwerfen auf der „Eisenstrecke“ im Kreisverband, auf der alten B 212 in Esenshamm. Es gewann Torsten Girnus, Esenshamm mit 1580 m mit den 10 Wurf, vor Hauke Freese, Reitland, 1536 m und dem Titelverteidiger Thomas Höpken, Waddens 1334 m. In der Hauptklasse Männer I Gummi, Kai Stoffers, Waddens schon eine feste Größe. Für den 22 jährigen stand der 3. Titelgewinn in Folge mit 1360 m an. Keiner warf bei diesen Titelkämpfen auf der Morgenländer Straße weiter. Zweiter wurde Rene Speckels, Abbehausen, 1277 m, vor Frerk Nordbruch, Reitland, 1238 m, im dem Fünfziger-Feld. Mit der Holz belegte der Titelverteidiger Nils Ottersberg, Schweewarden, 1135 m, Platz fünf. Sieger wurde Bjarne Frerichs, Schweewarden, 1298 m, gefolgt von Christoph Büsing, Reitland, 1250 m und Patrick Bruns, Abbehausen, 1167 m. Bei den Männern II gelang Hergen Stoffers, Waddens, der Vater von Kai, mit 1159 m die Titelverteidigung mit der Gummi.  Hier fast ein Fotofinish. Nur zwei Meter dahinter, beide 1157 m, wurde im Stechen die Reihenfolge Dirk Brödje, Schweewarden und Thorsten Ottensmeier, Esenshamm, entschieden. Spannung hier auch in der Holz angesagt. Es gewann Andreas Jüchter, Abbehausen, 1128 m, vor Karl-Heinz Freese, Esenshamm, 1048 m. Um Bronze beide mit 1037 m gleich, auch ein Stechen mit zusätzlichen 5 Wurf. Der glücklichere war Stefan Harjes, Abbehausen, vor Jörn Sieghold, Waddens. Bei den Männern III mit der Gummi ein Reitlander Zweikampf um den Titel. Es siegte Hans Gerd Blaschke, 1260 m, vor dem Titelverteidiger Hans Georg Warns, 1197 m. Bronze holte Heiko Frerichs, Schweewarden, 1110 m. Mit der Holz lies Hans-Georg Speckels, Abbehausen, 1247 m, nichts liegen.  Zweiter wurde Heinz Marschallek, Reitland, 1150 m, vor Klaus Hoffmann, Schweewarden, 1126 m. In der Männer IV baute Horst Freese, Schweewarden, 1143 m, seine Titelsammlung mit der Gummi weiter aus. Silber ging an Friedhelm Hemken, Reitland, 1047 m, vor Walter Janßen, Esenshamm, 1037 m. Mit der Holz lies Jürgen Ruch, Blexen, 1116 m nichts liegen. Auf den Plätzen reihten sich Hans-Günther Freese, Reitland, 1049 m und Hans Gerd Gerdes, Burhave, 963 m, ein. In der Männer V Gummi setzte sich Karl-Heinz Kahler, Burhave, 985 m gegen den Titelverteidiger Jürgen Stuber, Stollhamm, 966 m durch. Dritter wurde Hermann Hedden, Stollhamm, 817 m. Eine Topleistung rief Gerd Heuermann, Reitland, 1166 m mit der Holz ab. Zweiter wurde Fredo Ahlhorn, Schweewarden, 1071 m, vor Erwin Hadeler, Reitland, 981 m. Bei den Frauen I mit der Eisen gewann Silke Ahlhorn, Schweewarden, 1235 m, vor der Titelvertedigerin Svenja Girnus, Esenshamm, 1092 m und Nane Stoffers, Waddens, 1077 m. Die Champions-Tourerin  und Titelverteidigerin in der Gummi,  Brigitte Sanders, Reitland, 1064 m, holte sich die nächste Goldmedaille ab. Nach Bronze im Vorjahr,  gewann Heike Rummel, Schweewarden, 1049 m, Silber. Rang drei ging an Thaira Petz, Waddens, 1033 m. In der Holz, Nina Stoffers, Waddens, 1084 m auf dem Thorn. Erneut Silber gewann Sandra Klement, Esenshamm, 1066 m, vor Alena Sangkuhl, Tossens, 1018 m. Auf den undankbaren vierten Rang landete die Titelverteidigerin Katrin Simon, Schweewarden, 943 m. Über Gold in der Frauen II, Gummi freut sich Sandra Onken, Seefeld, 907 m, gefolgt von Bärbel Girnus, Esenshamm, 893 m und Heide Rohde, Stollhamm, 881 m. Der erneute Titel stand mit der Holz für Dörte Niemann, Tossens, 942 m, an. Auf den Rängen folgten Inka Haase, Stollhamm, 919 m und Karin Nitz, Reitland, 871 m. Bei den F III, Gummi, nur 3 Werferinnen am Start. Es gewann Anke Kubisz, Burhave, 791 m, vor Brigitte Wefer-Schüler, Fedderwardersiel, 733 m und der Titelverteidigerin Anita Müller, Stollhamm, 659 m. In der Holz ging der Sieg an Sigrid Blankenforth, Stollhamm, 986 m. Zweite wurde die Titelverteidigerin Irmgard Hellmers Esenshamm, 820 m, vor Petra Warns, Reitland, 798 m. 

Erneut eine Bank war Hilke Freese, Reitland, 884 m bei den Frauen IV Gummi. Schon in der Altersklasse V wurde Erika Bunjes, Reitland, 738 m, hier Zweite vor Christa Cordes, Schweewarden, 708 m. In der Holz gewann Edith Freese, Schweewarden, 741 m den Titel, gefolgt von Hela Ehlers, Reitland, 685 m und Ute Daehmlow, Stollhamm, 593 m.

Am kommenden Wochenende den 2./3. Juni nehmen die Medaillengewinner an der Landesmeisterschaft in Zetel teil.

Ergebnisse auch unter: www.klvo.de

Kategorie: Kreisverband Butjadingen, geschrieben am 02.06.2018 von Helmut Riesner