Du bist hier: Sportereignisse - Ligenbetrieb
> Filteroptionen ein-/ausblenden

Aktiver Filter: aus dem Gesamten Zeitraum


Frauen II von Reitland freuen sich über die „Herbstmeisterschaft“

 

Auch Männer IV von Reitland weiter in der Erfolgsspur

 

WBö Friesland, Bei den Frauen II in der Landesliga freut sich Reitland (15:1) über die „Herbstmeisterschaft. Das wurde mit dem 4:0 Erfolg beim Sechsten Spohle (8:8) erreicht.

 

Der Mitkonkurrent um die Meisterschaft, Titelverteidiger Schweinebrück (13:3) „sackte“ kampflos, 5:0, die Punkte ein. Das Schlusslicht Dangastermoor/Langendamm trat nicht an. Der Ex-Meister Bredehorn velor 0:2 in Augusthausen. (8:8) weist nun ein ausgeglichenes Punktekonto vor. Bredehorn (10:6) ist Vierter. Im „Kellerduell“ verbuchte Delfshausen (5:11) einen knappen 1:0 Erfolg beim Vorletzten Grünenkamp. Für den doppelten Punktgewinn wies Delfshausen einen Vorsprung von 12 Metern auf. Bei den mehr lesen ...

Kategorie: Ligenbetrieb, geschrieben am 21.12.2015 von Robert Schröder

Schweinebrücker Boßlerinnen schütteln den nächsten Verfolger ab

 

Halsbeker Boßlerinnen „Herbstmeister“

 

 

WBö. Friesland, In der Boßel-Landesliga der Frauen, lies in der Spitzenpartie, der Titelverteidiger Schweinebrück nichts liegen. Das bekam auch der Verfolger Reitland, 0:10 Niederlage, zu spüren. Bereits jetzt kristallisieren sich die ersten drei Teams, Teilnahme FKV-Finalrunde, klar heraus. In der Bezirksliga gibt es mit Halsbek einen neuen Tabellenführer.

 

Zu den Partien

 

Frauen-Landesliga

 

Schweinebrück – Reitland 10:0

 

Von der Tabellensituation, Erster gegen Zweiter, war Spannung zu erwarten. Die lies aber der Titelverteidiger gar nicht erst aufkommen.

mehr lesen ...
Kategorie: Ligenbetrieb, geschrieben am 21.12.2015 von Robert Schröder

Grabsteder Boßler Herbstmeister in der Landesliga

 

 

 

 

WBö. Friesland, Eher Frühlingswetter mit Sonnenschein, am letzten Hinrunden-Spieltag der Boßelteams, mitten im Dezember. Im Spitzenspiel der Landesliga setzte sich der Ex-Meister Grabstede, von xer Höhe eher überraschend, mit 10:1 beim Titelverteidiger Halsbek durch. Der Lohn ist die „Herbstmeisterschaft“. In der Verbandsliga hatte der verlustpunktfreie „Herbstmeister“ Schweewarden durch die Siebenerstaffel, spielfrei. Förrien/Minsen war als achtes Team, durch das Zurückziehen, gar nicht in die Saison gestartet. In der Tabelle, die Mannen von der Nordseeküste noch geführt, haben alle Mannschaften, zwei Pluspunkte weniger auf ihrem Konto.

Bereits am Sonntag den 3. Januar beginnt für die

mehr lesen ...
Kategorie: Ligenbetrieb, geschrieben am 21.12.2015 von Robert Schröder

Punkteteilung in der Spitzenpartie Frauen II

 

Schon viertes Remis für den Landesmeister Altjührden/Obenstrohe

 

 

 

WBö. Friesland, Bei den Frauen II in der Landesliga stand die Spitzenpartie zwischen den beiden verlustpunktfreien Teams, von Reitland und dem Landesmeister Schweinebrück an.

 

Es gab ein 0:0 Remis. Die Reitländer mit der Punkteteilung wohl das glücklichere Team an diesem Spieltag, denn sie gerieten mit 77 Meter in den Rückstand. Somit fehlte dem Landesmeister Schweinebrück nur 23 Meter zum Sieg. Beide Teams weisen 11:1 Punkte auf. Reitland, 32:0 Schoet, bleibt Tabellenführer vor den Friesländern (24:0). Augusthausen setzte sich im „Kellerduell“ mit 4:0 gegen Delfshausen durch. Die Augusthauser (4:8) fanden den Anschluss

mehr lesen ...
Kategorie: Ligenbetrieb, geschrieben am 05.12.2015 von Robert Schröder

Titelverteidiger Schweinebrück nicht gefordert

 

Spohler Boßlerinnen von acht auf vier

 

 

WBö. Friesland, In der Boßel-Landesliga der Frauen, wurde der Landesmeister Schweinebrück beim 18:0 Kantersieg in Haarenstroth, nicht gefordert. Die Landesliga im Moment eine „Zwei-Klassen-Gesellschaft: Die ersten drei Teams für die FKV-Finalrunde scheinen bereits ausgemacht zu sein. Ab Platz vier, 4:8 Punkte, beginnt bereits der Abstiegskampf. Der Tabellenletzte weist 3:9 Zähler auf.

 

Zu den Partien

 

Frauen-Landesliga

 

Sandelermöns – Reitland 0:3

 

Lange konnte der Außenseiter dagegen halten. Die Holz der Gäste lag bei der Wende nur wenige Meter vor, und gewann dann noch mit 3,013.

mehr lesen ...
Kategorie: Ligenbetrieb, geschrieben am 05.12.2015 von Robert Schröder