FKV Hollandkugelwerfen in Waddens

 

Auf dem Außendeichgelände Rekordweiten bei der Landesmeisterschaft

 

 

Waddens/WBö, Die Meisterschaft im Hollandkugelwerfen vom Friesischen Klootschießerverband (FKV) wird am Sonnabend den 7. September in Waddens, Kreisverband Butjadingen, auf dem Außendeichgelände ausgetragen. Die kurzgemähte Bahn mit dem harten Kleiboden sorgte für ideale Wettkampfbedingungen in der Vorwoche bei den Titelkämpfen vom Landesverband Oldenburg. Das zeigte die Siegerweite bei den Männern mit 1008,30 Meter von Hendrik Rüdebusch, Vielstedt/Hude mit den 10 Wurf mit der 300 Gramm schweren Kugel deutlich auf. Die nächsten drei Aktiven auch dicht an der 1000 Meter Marke dran. Bei den Frauen rief die sechsfache FKV-Meisterin Wiebke Schröder, Haarenstroth, die Topweite mit 771 m ab. Bei den Meisterschaften vom Landesverband Ostfriesland, ein Streckenwerfen, brachten sich 79 Sportler ein. Bei der Veranstaltung der Oldenburger waren 55 Aktive am Start. Bei den Frauen darf man gespannt sein auf das Duell der Landesmeisterinnen, zwischen Wiebke Schröder und Anke Klöpper, die in der Vorsaison nicht am Start war. Die Topboßlerin mit der Eisenkugel aus Südarle bewies das sie auch mit diesem Wurfgerät Topleistungen bringt. Anke Klöpper reist zudem als amtierende Deutsche Meisterin an. Mit auf dem Zettel sollte man die zweifache Europameisterin Marina Koster-Eden, die FKV-Vizemeisterin, haben. Die Theenerin wurde am letzten Wochenende Vize-Landesmeisterin. Dicht dran war auch die nun frisch vermählte Bronzemedaillengewinnerin Bianca Brunken, Theener, vorher der Nachnamen Blum. Die Vizelandesmeisterin von Oldenburg, Mareile Folkens, Waddens, gewann in der Vorsaison die Bronzemedaille bei den FKV-Titelkämpfen. Bei den Männern ist Horst Drieling, Dietrichsfeld der Titelverteidiger. Bei der Meisterschaft der Ostfriesen 6 Männer fast gleichauf. Leistungsbester war Jelde Eden, Willmsfeld, der in der Vorsaison nicht am Start war. FKV Vizemeister wurde im letzten Jahr Roman Wübbenhorst, Dietrichsfeld, gefolgt von Sören Bruhn, Schweinebrück. Bei den  Jugendlichen 3 Titelverteidiger am Start. Das sind Thore Bruns, Waddens, A-Jugend und Hannah de Vries, Noord Norden und Dominik Köster, Langendamm/Damgastermoor,  beide B-Jugend. Die sogenannte Länderwertung gewann zuletzt in Upschört klar Ostfriesland. Vor zwei Jahren war es umgekehrt. Da setzte sich Oldenburg in Kleinensiel durch. In jeder Altersklasse sind 7 Werfer/innen der beiden Landesverbände startberechtigt. Für die Länderkampfwertung werden in jeder Altersklasse die 5 besten Werfer je Landesverband mit ihrem Gesamtergebnis gewertet. Alle Aktiven absolvieren 10 Wurf. Der Wettkampf beginnt um 12.30 Uhr mit den jüngsten Klassen und setzt sich bis zu den Frauen und Männer bis 16 Uhr fort.  

 

Kategorie: KLVO + FKV Hollandkugelwerfen - Berichte, geschrieben am 05.09.2019 von Gyde Riesner