FKV EM-Qualifikation Klootschießen/Hollandkugel

 

1. Werfen in Bohlenbergerfeld

 

Mit Kloot und Hollandkugel um gute Weiten kämpfen

 

 

 

Bohlenbergerfeld/WBö, Im Hinblick auf die 16. Europameisterschaft im Mai 2020 in Schleswig-Holstein, stehen die Qualifikationswerfen für die Disziplinen Klootschießen (Standkampf) und Hollandkugel (Feldkampf) an. Diese sind auf Sonntag 17. November, Sonntag 24. November und Sonnabend 7. Dezember terminiert. Diese Werfen finden auf dem Segelflugplatz in Bohlenbergerfeld, Am Flugplatz 1, 26340 Zetel statt. Hier sind die Voraussetzungen für optimale Wurfbedingungen für die Sportler gegeben: Auch nach längeren Regenfällen, durch den Untergrund Quarzsand, ein Platz mit fester Grasnarbe vorhanden. Die Teilnahme an diesem Qualifikationswerfen ist an keine Bedingungen geknüpft und grundsätzlich frei. Eine vorherige Teilnahme an Landes- oder Verbandsmeisterschaften, wie bisher bei der bisheriger Kaderbildung zur EM üblich, war diesmal nicht erforderlich. Nach den Anmeldungen der Aktiven wurden die Startzeiten festgelegt. An den Start wollen 56 Klootschießer, aufgeteilt auf Männer (17), Frauen (14), männliche Jugend (12), weibliche Jugend (13). Etliche Klootschießer mit einem Doppelstart auch beim Hollandkugelwerfen dabei. Dabei steht für einige Aktive ein enges Zeitfenster beim Werfen an. Das Hollandkugelwerfen mit 97 Teilnehmern in den Gruppen mit den Männer (30), Frauen (17), männliche Jugend (23), weibliche Jugend (27). Los geht es mit dem Klootschießen um 10 Uhr auf den zwei Bahnen für die weibliche/männliche Jugend. Die Frauen beginnen mit dem Klootschießen um 12 Uhr und um 13 Uhr folgen die Männer. Mit den ersten Würfen auf der Hollandkugelbahn beginnt um 10 Uhr die weibliche Jugend. Um 11.30 Uhr folgt die männliche Jugend. Die Frauen schließen sich um 13 Uhr an. Die Männer starten um 14 Uhr. Die letzte Gruppe, 5 Werfer, soll um 15.20 Uhr beginnen. Die Nominierung für die Europameisterschaftsteilnahme unterliegt dem neuen Kadersystem des FKV. Aus den Teilnehmer/Innen der Qualifikationswerfen wird der EM-Spitzenkader gebildet. Aus den drei Qualifikationswerfen werden die zwei besten Tageswertungen für die Nominierung in den EM-Spitzenkader hinzugezogen. Nach Vorstellung der FKV Verantwortlichen sieht die Kadergröße wie folgt aus: Weibliche Jugend (10), Männliche Jugend (10), Frauen (10), Männer (15). Zum EM-Kader zählen dann: Weibliche Jugend 3 Werferinnen plus 1 Ersatz, Männliche Jugend 4 Werfer plus 1 Ersatz, Frauen 6 Werferinnen plus 1 Ersatz, Männer 10 Werfer plus 2 Ersatz.      

 

 

 

 

 

Kategorie: Europameisterschaften , geschrieben am 15.11.2019 von Gyde Riesner