Landespokal 2019/20

 

Finale auf der Pokalstrecke Bekhausen

 

Die S-Kurve gilt es gut zu meistern

 

 

Bekhausen/WBö, Das Finale um den Boßel-Landespokal steht am Sonntag den 12. Juli in Bekhausen an. Los geht es unter der Leitung vom Spielleiter Erich Kuhlmann um 13 Uhr auf der Dringenburger Straße ab dem „Dorfkrug“. Kurz nach dem Start gilt es die S-Kurve vom Hügel herunter gut zu meistern. Nach dem Fußmarsch über die Autobahnbrücke geht es quasi auf der Powerstrecke immer gerade aus. Kurz vor der Wende auf der Bekhauser Straße noch eine Linkskurve in der Höhe Consensweg. Auf der Rücktour wird spätestens in der bekannten S-Kurve vor dem Ziel die Entscheidung fallen. Bis zum Einzug ins Finale standen bei den Frauen, Vierermannschaftsstärke,  vier Runden an. Mit Holtange und Waddens, somit erstmals ein Endspiel zweier Kreisligateams. Holtange warfen im Halbfinale den großen Favoriten, den dreifachen Pokalsieger, den Landesligisten Schweinebrück raus. In der 1. Runde spielten die Ammerländer auch ihre Heimstärke gegen den Titelverteidiger, den Landesligisten Kreuzmoor/Bekhausen raus. In der 2. Runde wurde es beim Kreisklassenteam Seefeld knapp, 48 Meter gewonnen. In der 3. Runde stand noch ein Heimerfolg gegen den Ligakonkurrenten Bockhorn zu Papier. Waddens verbuchte in den ersten beiden Runden Auswärtserfolge bei den Kreisligisten Spohle II und Torsholt II. Anschließend konnte man auf die Heimstrecke am Deich, gegen die Bezirksligisten Mentzhausen und Torsholt bauen. Bei den Männern waren es 5 Runden bis zum Finale, wo sich Spohle und Schweewarden gegenüber stehen. Der Titelverteidiger, der Landesligist Schweewarden verbuchte die Auswärtssiege in Waddens (Bezirksklasse) und bei den Kreisligisten Brunne und Büppel. Ein Ausrufezeichen setzte man im Viertelfinale mit dem Sieg gegen den Landesmeister Grabstede. Die Heimstärke reichte dann auch gegen den Landesligisten Kreuzmoor/Bekhausen. Die Landesligisten aus Spohle hatten in der 1. Runde ein Freilos. Danach gab es nur noch Auswärtspartien bei Grabstede II (Bezirksliga), Grünenkamp (Bezirksklasse), Mentzhausen (Landesliga) und Torsholt (Verbandsliga).

Wer kann die Wanderpokale am Sonntag hochstemmen?

Kategorie: Landespokal, geschrieben am 11.07.2020 von Gyde Riesner