KV BUTJADINGEN - JHV

 

Bericht: WBö

 

Siegfried Hodel weiterhin an der Verbandsspitze - Hartmut Albers der neue Stellvertreter

 

 


 

Waddens/WBö, Die Jahreshautversammlung vom Friesischen Klootschießer Kreisverband Butjadingen stand nach der coronabedingten Pause, nach 2 Jahren  im Verbandslokal „De Butjenter“ in Waddens an. Neben den Vorstandsmitgliedern, Fachwarten, Ehrenmitgliedern und Vereinsvertretern hielt  der Kreisvorsitzender Siegfried Hodel den neuen Vorsitzenden vom Friesischen Klootschießerverband (FKV), Helfried Götz willkommen. Für den 50 jährigen war es der erste Antrittsbesuch in einem der 13 Kreisverbände im FKV. Der Friedeburger zu den aktuellen Anforderungen: „ Es kommt ehrenamtlich auf jeden Helfer an. Traditionen drohen wegzubrechen. Das Einbringen für das Vereins- und Verbandsleben nun enorm wichtig.“ Der sportliche Rückblick, durch das Aussetzen in der Saison 2020/21 eher sparsam. Bedauert wurde auch das, das Kreisjugendzeltlager ausfallen musste. In dieser Zeit hat man aber etwas Einmaliges geschaffen: Auf dem Leistungszentrum in Stollhamm die überdachte Klootschießeranlage. Zu Recht auf den Namen Siegfried-Hodel-Halle benannt, als Dank für den hartnäckigen Einsatz vom Kreisvorsitzenden, wie in der Versammlung gelobt wurde. Nun gilt es die Anlage für die gezielte Ausbildung vom Klootschießernachwuchs zu nutzen. Angedacht ist die Erweiterung um eine Rundlaufbahn für Klootschießen und Schleuderball. Auf der Tagesordnung standen diesmal auch Neuwahlen für die kommenden 2 Jahre an. Dazu standen im Vorfeld Ehrungen für langjährige ausscheidende Ehrenamtliche aus dem Kreisverband, mit einem Präsent an. Aufgehört hat der Boßelwart Hansi Speckels nach 10 Jahren. Karin Hansing 20 Jahre als Jugendwartin dabei, musste krankheitsbedingt an diesem Abend passen. Erwartungsgemäß führt Siegfried Hodel den Verband weiterhin an.  Der 73 jährige führt diese Position seit 2009 erfolgreich aus. Davor war der Burhaver 6 Jahre 2. Vorsitzender. Ein neues Gesicht nun im geschäftsführenden Vorstand. Zum 2. Vorsitzenden wurde Hartmut Albers gewählt. Der 59jährige als Vorsitzender vom KBV Tossens kein Unbekannter im Ehrenamt Friesensport. Der bisherige Amtsinhaber Frank Göckemeyer hatte auf eine Wiederwahl verzichtet, weil er sich seit geraumer Zeit vermehrt im Klootschießer Landesverband Oldenburg (KLVO) einbringt. Vor 2 Jahren wurde Sabine Poerschke erstmals zur Geschäftsführerin gewählt. Für die 59jährige stand die einstimmige Wiederwahl an. Die weiteren Wahlen ergaben folgendes Bild: Boßelwart; Christian Willms, Boßelwartin; Bianca Diekmann, Solveig Müller, Jugendwarte; Patrick Bruns, Bernd Bunjes, Anja Hadeler, Feldobmann; Jörn Sieghold, Medienwart; Ralf Müller, Passwart; Uwe Mühlan, Fahnenträger; Claus Dörrbecker, Bahnweiser; Claus Dörrbecker, Herbert Ostendorf, Bernd Helmerichs. Kloot-Hollandkugel; Brigitte Sanders, Wolfgang Schüler, Klootpunktrunde, Siegfried Hodel, Zeltlager; Anja Hadeler, Patrick Bruns, Heverbund; Frank Göckemeyer, Die Mitgliedsbeiträge der Vereine an den Kreisverband sind seit 2009 konstant. Sie betragen für die Erwachsenen weiterhin 5 Euro und 2 Euro für die Jugendliche. Die sportlichen Kreisveranstaltungen in der laufenden Saison werden im kommenden Jahr vom KBV Abbehausen abgewickelt. Da keine geeignete Strecke Straßenboßeln für solch eine Veranstaltung vorhanden, weicht man nach Esenshamm aus. Die Mannschaftsmeisterschaften, das sogenannte Pokalboßeln, der Altersklassen I und IV am 05. Februar. Eine Woche später am 12.02. folgen die Jugendlichen und die Altersklasse III und V. Die Hauptklasse I wirft am 12.03. Die Einzelmeisterschaften stehen vom 20. – 22. Mai an. Der Mehrkampf soll in Abbehausen am 02./03. Juli durchgeführt werden. In diesem Jahr steht noch das traditionelle Silvesterwerfen am 31.12. in Stollhamm auf dem Zettel.  

 


yes KLVO auf Instagram

yes KLVO auf Facebook

Kategorie: Einladungen, geschrieben am 16.11.2021 von KLVO