Deutsche Meisterschaften Friesensportler

 

Am 11./12. Mai im Kreisverband Aurich

 

Pfalzdorf/Langefeld, Die 9. Deutsche Meisterschaften im Klopotschießen und Boßeln stehen am 11./12. Mai im Kreisverband Aurich an. Vor 4 Jahren fanden die letzten Titelkämpfe in Schleswig/Holstein statt. Die Eröffnung und Präsentation der Verbände steht am Freitag bereits um 9 Uhr in Pfalzdorf im Windpark Königsmoor an. Beim sportlichen Vergleich bringt sich der Gastgeber der Friesische Klootschießerverband (FKV), der Verband Schleswig-Holsteinischer Boßler (VSHB), die Nordhorner Vereinigung Sport Kloatscheeter und der Klootschießer- und Boßelverband Nordrhein-Westfalen ein. In den drei Disziplinen Feldkampf (Hollandkugel), Standkampf (Kloot) und Straßenkampf (Gummi- und Holzboßeln) überwiegend ein Zweikampf zwischen dem FKV und dem VSHB. Der kleine Verband Nordhorn bringt sich mit den Frauen und Männern beim Feldkampf und Straßenboßeln ein. Aus Nordrhein-Westfalen reisen 10 Männer zum Straßenkampf an. Die Mannschaftsstärke in den vier Altersklassen ist unterschiedlich. Die Männer mit 5 Stammwerfer und einem Ersatzwerfer, die Frauen (4/1) die männliche und weibliche Jugend mit (3/1). Nach der Eröffnung steht am Freitag um 9.30 Uhr der Standkampf im Windpark Königmoor an. Die Navi Adresse ist:  Spekendorfer Straße 7, 26607 Aurich/Pfalzdorf. Der Feldkampf beginnt dort um 13.30 Uhr. Anschließen die Siegerehrung vor Ort. Am Sonnabend um 9.30 Uhr beginnt der Straßenkampf mit der Gummikugel in Langefeld. Ab 13.30 Uhr sind die Boßler mit der Holzkugel gefordert. Die Navi Adresse Esenser Postweg 296, 26607 Aurich/Langefeld. Abends um 19 Uhr steht dann zum Abschluss der Sportlerball im Hotel „Alte Schmiede“ in Middels mit der Siegehrung an.   

Kategorie: Deutsche Meisterschaften, geschrieben am 10.05.2018 von Gyde Riesner