FKV Mannschaftsmeisterschaft Jugend

 

Etliche knappe Entscheidungen

 

A-Jugendliche aus Rosenberg und Ruttel trumpfen auf

 

Spohler B-Jugend stark

 

Kids der SG Moorriem/Salzendeich gewinnen Gold

 

 

Seefeld/WBö,- Meist auf Augenhöhe befanden sich die Teams bei  den zwölf Entscheidungen in den Jugendklassen bei der Mannschaftsmeisterschaft des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) im Straßenboßeln im Kreisverband Butjadingen. In diesen Altersklassen, durch den Wechsel in die nächste Klasse schon schwieriger, aber auch Titelverteidiger wieder dabei. Was hier deutlich zwischen den beiden Landesverbänden auffällt. Vor dem Wettkampf die Kreisbildung und das Einschwören auf die Begegnung beim ostfriesischen Nachwuchs. Auch der Anhang zur Unterstützung meist bei den Ostfriesen größer. Die Titel schnappten sich 11 Vereine. Dietrichsfeld dabei mit zwei Meisterschaften vorne an. In den weiblichen Klassen, die Kids der F-Jugend aus Südarle sogar Titelverteidiger.

Zur erneuten Meisterschaft sollte es nicht ganz reichen. Fast immer einen Wurf auseinander siegte die SG Moorriem/Salzendeich mit 36 Wurf. Südarle benötigte 37 Wurf. Bei der E-Jugend betrug der Unterschied bei der Wende zwischen Müggenkrug und Moorriem nur ein Wurf. Auf der Rücktour die Friedeburger konstanter, holten einen Vorsprung von 5 Wurf heraus. Müggenkrug siegte mit 42 Wurf. Moorriem benötigte 47 Wurf. In der weiblichen D-Jugend war an der Wende mit einem Wurf auch nichts übrig. Zum Schluss ein Unterschied von 2 Wurf. Dietrichsfeld siegte mit 50 Wurf vor Kreuzmoor mit 52 Wurf. Ein knapper Ausgang auch in der C-Jugend mit einem Wurf Vorsprung. Neuer Meister wurde Münkeboe-Moorhusen mit 47 Wurf vor Torsholt mit 48 Wurf. In der B-Jugend traf der letztjährige C-Jugend Meister Moorriem auf „Noord“ Norden. Gegen den Ostfriesen-Meister konnten die Wesermärschler nicht mithalten. „Noord“ bei der Wende mit 5 Wurf Vorsprung schon klar auf Siegerkurs. Über die Ziellinie betrug der Vorsprung 11 Wurf. „Noord“ Norden  benötigte 42 Wurf. Moorriem hatte 53 Wurf auf dem Zettel. In der weiblichen A-Jugend legte Rosenberg bis zur Wende gegen Uttel 3 Wurf vor. So blieb es fast bis zum Ziel wo Rosenberg bei 43 Wurf mit 4 Wurf Vorsprung durchging. Uttel benötigte 47 Wurf. Bei den Jungen etliche knappe Entscheidungen. Bei den Kids, der F-Jugend, ging es unterschiedlich zu. Schweewarden mit dem Vorsprung von einem Wurf bei der Wende. Das drehte Reepsholt und ging mit einem Wurf Vorsprung über die Wende. Der Sieger Reepsholt benötigte 34 Wurf und Schweewarden kam auf 35 Wurf. Ähnlich in der E-Jugend. Mentzhausen mit einem Wurf Vorsprung bei der Wende vor Dietrichsfeld. Im Ziel dann der Sieger Dietrichsfeld, 40 Wurf, der Vorjahresmeister aus der F-Jugend, vor Mentzhausen mit 41 Wurf. In der männlichen D-Jugend sollte Südarle die Titelverteidigung gelingen. Die Jungen legten bis zur Wende gegen Schweinebrück 3 Schoet vor. Der Vorsprung im Ziel dann 2 Wurf. Die Südarler benötigten 46 Wurf. Schweinebrück mit 48 Wurf, wie in der Vorsaison in der E-Jugend, erneut Vizemeister. In der C-Jugend kam es zur Neuauflage vom Finale von 2018 zwischen Ruttel und Theener. Die Ostfriesen mit dem Vorsprung von 2 Schoet bei der Wende mit dem Fingerzeig. Die Führung wurde auf 3 Schoet ausgebaut. Theener gelang mit 39 Wurf die Revanche. Ruttel mit 42 Wurf nun der Vizemeister. In der B-Jugend an der Wende schon eine Vorentscheidung. Spohle führte mit 3 Wurf gegen die SG Willmsfeld/Eversmeer aus dem KV Esens. So blieb es auch bis zum Ziel. Spohle siegte mit  40 Wurf vor der SG Willmsfeld-Eversmeer mit 43 Wurf. Auch in der A-Jugend an der Wende schon klare Verhältnisse. Ruttel legte 3 Wurf gegen Leerhafe vor. Über die Ziellinie waren es dann 4 Wurf. Der neue Meister Ruttel benötigte 51 Wurf und Leerhafe 55 Wurf. Der FKV Vorsitzender Jan-Dirk Vogts lobte die Vereine die eine aktive Jugendarbeit betreiben: „ Euch gehört die Zukunft, um in einigen Jahren die Erwachsenenteams zu stärken“, und stellte auch für die Begeisterung der Kinder heraus: „ Für das Training muss im Hinblick auf Technik und Schulung mehr geboten werden.“

 

 

 

Kategorie: FKV - Boßeln Mannschaftsmeisterschaften - Berichte, geschrieben am 10.05.2019 von Gyde Riesner