FKV Kloot 2018 Utarp

 

Starke Jugend aus der Wesermarsch

 

 

 

Utarp/WBö, Die Klootschießerjugend aus den beiden Landesverbänden, Ostfriesland und Oldenburg, setzte bei der Meisterschaft des FKV in Utarp  gute Akzente. Etliche Leistungen der 107 Jugendliche, Vorjahr 105, Fanden Anerkennung bei den Verantwortlichen. Mit 54 Mädchen und 53 Jungen fast ein Patt bei den Geschlechtern. Sogar einige Bestleistungen wurden vermeldet. Auch mit Applaus wurde vom Anhang, nach dem Werfen und der Siegerehrung nicht gespart. Der FKV-Vorsitzender Jan-Dirk Vogts: „ Talente in allen Altersklassen dabei. „ Er selbst sah aber auch eklatante Fehler im Bewegungsablauf.“ Der Vorsitzende weiter: „ Die Talente, auch mit Blick auf die EM müssen wir vom Verband unter die Fittiche nehmen, und ein gezieltes Training einbringen.“  Um die Titelvergabe sollte oft ein Zweikampf unter den beiden Landesmeistern (LM) anstehen. Bei der männlichen A-Jugend Thore Bruns, Waddens am Morgen noch bei der DM im Schleuderballweitwurf in Einbeck am Start. Dann rüber mit Vater Stefan zum FKV-Wettkampf: Raus aus dem Auto und den 375 Gramm Kloot auf 61,50 m zu Gold  geworfen. Der Butjenter trumpfte in der Vorsaison in der B-Jugend auf. Silber ging an den LM Hendrik Bohlen, Schirumer-Leegmoor, 57,85 m. Zwei Topleistungen sah man bei den B-Jugendlichen. Es siegte Simon Bussmann, Südarle, 61,90 m, vor Timon Claassen, Uttel, 60,40 m. Jan-Dirk Vogts, „ Da steckt Potenzial drin.“ Die Bronzemedaille gewann Dominik Köster, Langendamm/Dangastermoor, 46,45 m, vor dem LM Ben Sanders, Reitland, 43,60 m. Neuer Meister in der C-Jugend wurde mit dem 250 Gramm Kloot Hauke Roolfs, Südarle, mit 49,45 m mit großem Vorsprung. In der Vorsaison hatte Hauke Gold in der D-Jugend gewonnen. Für den Südarler nun der 4. FKV Titelgewinn in Folge. Von Platz zwei bis fünf betrug der Unterschied nur 1,60 m. Silber ging an Ole Caspers, Westeraccum, 42,70 m, gefolgt von Anakin Wollersheim, Moorriem, 42,40 m und dem LM Keven Specht, Hollwege, 41,15 m. In der D-Jugend das Duell der beiden LM. Es gewann Devin Hillmer, Mentzhausen, 38,80 m, vor Fynn Meyerhoff, Südarle, 34,30 m. Devin hatte im letzten Jahr auch den Titel in der E-Jugend gewonnen. In der E-Jugend ein Mentzhauser Doppelerfolg. Gold gewann Tooke Loof, 29,60 m, vor Finn Borchers, 28,90 m.  

In der weibliche A-Jugend gab Ostfriesland den Ton an. Es gewann mit genau 50 Meter Lene Gerjets, Etzel, vor der LM Antje Ubben, Stedesdorf. Die Altersklasse B-Jugend beherrschte Hanna de Vries, Noord Norden, mit 47,55 m. Die C-Jugendliche Johanne Hobbensiefken, Westerscheps legt die Kraft und Schnelligkeit mit dem Schlagballwurf vor. Der erneute Titel mit  einem Spitzenwurf für die Varelerin von 50,75 m. Auch Top der Wurf von Lisa Ubben, Stedesdorf, 48,25 m zur Silbermedaille. Die LM Janna Meiners, Mentzhausen brachte sich zur gleichen Zeit bei der DM beim Schleuderballweitwurf ein. Eng zu ging es in der D-Jugend. Die Vorjahreszweite Mandy Sanders, Reitland, 33,15 m freute sich über Gold, gefolgt von den LM Jana Isenecker, Holtgast, 32,65 m und Lea Göckemeyer, Stollhamm, 31,65 m. Bei den Kids der E-Jugendliche, entschieden nur 25 Zentimeter Unterschied über den Titel. Gold gewann Mia Broßonn, Müggenkrug, 23,90 m. Aus dem Stand warf Finja Freels, Mentzhausen, 23,75 m zu Silber. Mentzhausen wurde als Klootschießerhochburg bestätigt, mit 4 FKV-Titeln und 3 FKV Vizemeister.

 

Kategorie: KLVO + FKV Klootschießen - Berichte, geschrieben am 23.09.2018 von Gyde Riesner