EM QUALI KLOOT UND HOLLANDKUGEL

 

Bericht: WBö

 

Drei Ausscheidungswerfen in Bohlenbergerfeld

 

Bohlenbergerfeld/WBö, Für die EM der Friesensportler im Mai 2022 sind die Qualifikationswerfen für die Sportler vom Friesischen Klootschießerverband (FKV) im Boßeln, mit der Eisenkugel ja bereits angelaufen. Jetzt steht auch das erste Qualifikationswerfen für den Standkampf (Kloot) und dem Feldkampf (Hollandkugel) an. An 3 Terminen, Sonntag  21. November sowie den Samstagen 11. und 18. Dezember werden auf dem Segelflugplatz in Bohlenbergerfeld die EM-Starter/innen und Ersatzwerfer/innen in den beiden Disziplinen ermittelt. Aus diesen drei Ausscheidungswerfen werden jeweils die 2 besten Ergebnisse für die Qualifikation gewertet. Ab 10.00 Uhr starten die weibliche und männliche Jugend in die Auswahlwerfen, ab 11.45 Uhr sind dann die Erwachsenenklassen gefordert. In der Disziplin Klootschießen sind jeweils 5 Würfe zu absolvieren, von denen die 3 besten Versuche in die Wertung eingehen, mit der Hollandkugel erfolgt ein Streckenwerfen mit jeweils 10 Würfen.

Die EM-Mannschaften bestehen in beiden Disziplinen aus 10 Männern plus 2 Ersatzwerfern, 6 Frauen (plus eine Ersatzwerferin), 4 männlichen Jugendwerfern (plus 1) und 3 Jugendwerferinnen (plus 1). Die Nominierung der EM-Fahrer/innen erfolgt direkt nach dem 3. Auswahlwerfen am 18. Dezember. Die Teilnahme an den Qualifikationen ist ausschließlich Werfer/innen vorbehalten, die sich  im Perspektivkader des FKV befinden. Die Startlisten sind auf der Homepage des FKV einsehbar. Gleichzeitig findet an den beiden ersten Terminen ein Werfen der neu eingerichteten Championstour Kloot und Hollandkugel statt. Hieran können alle Werfer/innen des FKV teilnehmen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Die zuständigen Fachwarte sind zuversichtlich, für die Europameisterschaften 2022 schlagkräftige Mannschaften aufbieten zu können. Im Klootschießer-Standkampf ist die Konkurrenz der Schleswig-Holsteinischen Männer enorm stark, während sich die FKV-Frauen berechtigte Hoffnung auf den Titel machen können. Im Feldkampf mit der Hollandkugel gelten die Männer von der irischen Insel als fast unschlagbar.  Es wartet also noch eine Menge Trainingsarbeit auf Fachwarte und Mannschaften. Um optimal vorbereitet nach Schleswig-Holstein fahren zu können, sind für das kommende Frühjahr deshalb noch drei weitere Kaderwerfen (am 29.01., 26.02. und 24.04.) eingeplant.

 

 


yes KLVO auf Instagram

yes KLVO auf Facebook

Kategorie: Presse, geschrieben am 19.11.2021 von KLVO