Kreismeister im Friesischen Mehrkampf ermittelt

 

Claas Decker der neue Kreismeister

 

Antje Wulff eine Klasse für sich

 

 

 

Mentzhausen/WBö, Der Friesischer Klootschießerkreisverband Stadland ermittelte seine neuen Kreismeister im Friesischen Mehrkampf. Das Teilnehmerfeld war mit 55 Sportlern, 26 Erwachsene und 29 Jugendliche erneut recht überschaubar. Das Straßenboßeln (Holz und Gummi) stand auf der Friedrich Rüder Straße und Oldenbroker Straße an. Die anderen drei Disziplinen , Weideboßeln, Schleuderball und Klootschießen wurden auf dem Mentzhauser Sportplatz absolviert. In jeder Disziplin drei Würfe, wobei die besten zwei in die Wertung einfließen. Beim Straßenboßeln wird die Weite punktemäßig halbiert. Beim Weideboßeln und Klootschießen ist ein Meter auch ein Punkt. Beim Schleuderball bedeuten 0,75 m einen Punkt. In der Männer Hauptklasse die Leistungsträger, Stadland amtierender FKV Meister, nicht am Start. Bei den 10 Startern ein Mannschaftskampf zwischen Mentzhausen und Moorriem. Am Ende ein Mentzhauser Trio vorn. Neuer Kreismeister wurde Claas Decker, mit 717,57  Punkten, vor Sven Büsing, 704,03 und Jörn Hartmann, 682,83. Der neue Titelträger hatte das Plus im Boßeln herausgeholt. Das konnte sei Kontrahent Sven Büsing mit dem Schleuderballweitwurf und Klootschießen nicht mehr wett machen. Für das Weideboßeln, durch den fleißigen Maulwurf auf dem Sportplatz nicht die idealen Wurfbedingungen. Es galt eine Rille gut zu treffen. Der 25 jährige Claas Decker gut gelaunt: „ Ich freue mich über den Titel. Im Boßeln lief das recht gut für mich.“ Anerkennung auch vom Dritten Jörn Hartmann, auch 25 Jahre jung: „ Der Rang drei geht in Ordnung, an Sven und Claas kam ich nicht ran.“ Top Leistungen riefen bei den Männern II und III die Mentzhauser Detlef Müller, 668,17 und Alfred Wulff, 661,73 ab. Der Ex-Europameister Detlef Müller: „ Gut das man einen Kreismehrkampf anbietet.“ Über Gold bei den Männern IV freute sich Rolf Höpken, Neustadt. In der Frauen I Hauptklasse, 4 Starterinnen,  die ehrgeizige Antje Wulff, im Kreis eine Klasse für sich. Die Mentzhauserin gewann mit 505,60 Punkten vor ihren Mannschaftskameradinnen Andrea Freese, 434,97 und Gaby Frels. Bei den Frauen II schob die FKV Meisterin Karin Ledebuhr, Kreuzmoor, einen weiteren Titel hinzu. Der Kreisvorsitzender Frank Bölts: „ Insgesamt könnten es mehr Teilnehmer sein. Die Diskussion um den Termin Mehrkampf geht erneut rund. Nach Abschluss der Boßelsaison schalten etliche in den Urlaubsmodus um. Stimmen werden laut, das ein Termin im September besser wäre, „ und ergänzt: „ Mit der Männer Hauptmannschaft als Titelverteidiger nun mit Mentzhausern und Moorriemern beim FKV Mehrkampf nicht der Favorit. Ich traue der Mannschaft aber einiges zu.“ Der FKV Mehrkampf steht am kommenden Wochenende, am 23./24. Juni in Osterscheps, Kreisverband Ammerland, an.

Kategorie: Kreisverband Stadland, geschrieben am 22.06.2018 von Gyde Riesner