Kreiseinzelmeisterschaften Straßenboßeln Stadland

 

Das Eisenwerfen bereits am Donnerstag in Esenshamm

 

Mit der Gummi- und Holzkugel in Rüdershausen

 

Rüdershausen/WBö, Die Mannschaftsmeisterschaften im Straßenboßeln bis zur höchster Ebene beendet. Nun stehen die Einzelmeisterschaften in zig Altersklassen mit der Holz- und Gummikugel an. Dabei der Modus in den sieben oldenburgischen Kreisverbänden recht unterschiedlich. Für den KV Stadland organisiert die Boßelabteilung des Mentzhauser TV die Meisterschaften. Geworfen wird auf der Friedrich-Rüderstraße in Rüdershausen ab dem Feuerwehrhaus. Beginn ist am Sonnabend den 11.5. Los geht es um 10 Uhr mit den Kids der E- und F-Jugend.  Ab 13 Uhr folgen die Senioren M IV  - V und F IV. Daran an schließt sich um 14 Uhr die Jugend C und D. Der letzte Durchgang  steht um 16 Uhr für die B-Jugendlichen an. Am Sonntag den 12.5. geht es um 11 Uhr weiter für die A-Jugend. Ab 12.30 Uhr folgen die  M II und F II. Die M III und F III sind um 13.15 Uhr gefordert. Die Hauptklasse M I beginnt um 14 Uhr und ab 15 Uhr folgen die F I. Alle Siegerehrungen finden beim Feuerwehrhaus statt. Im Kreisverband keine geeignete Eisenstrecke. Deshalb weicht man in den KV Butjadingen aus. Geworfen wird dort bereits am Donnerstag den 9.5. ab 18 Uhr auf der alten Bundesstraße von Rodenkirchen Richtung Esenshamm. Dort können sich die sogenannten Seiteneinsteiger für Qualifikationswerfen für die Europameisterschaft einbringen. 

Kategorie: Kreisverband Stadland, geschrieben am 10.05.2019 von Gyde Riesner