KV Ammerland KM Erwachsene

 

Leuchtenburger Maik Ulrich knackt die Zweitausender Marke

 

Halsbekerin Marion Reuter zweifache Goldsiegerin

 

 

Leuchtenburg/Stapel/WBö-, In diesem Jahr brachten sich die Vereine KBV „Fleu herut“  Leuchtenburg (männlich) und BV „Free weg“ Stapel (weiblich) mit der guten Organisation bei der Boßel Einzelmeisterschaft im Kreisverband der ammerschen Klootschießer und Boßler ein. Für die Landesmeisterschaft, am nächsten Wochenende im Kreisverband Butjadingen haben sich alle Medaillengewinner und die jeweiligen ersten sechs der E- und F-Jugend, die ja nur mit der kleinen Holzkugel werfen, qualifiziert. Bei zweifachem Medaillengewinn, muss sich der Aktive für eine Disziplin, kein Doppelstart bei der Landesmeisterschaft, entscheiden. Dann gibt es dementsprechende Nachrücker. Bei den Männerklassen am späten Sonntagnachmittag noch ein Gewitter mit heftigen Regenschauern. Die Aktiven durchnässt und dementsprechend die Leistungen. Da war die Veranstaltung in Stapel, zwei Strecken für die Frauen, schon längst beendet. Etliche Favoriten erwartungsgemäß wieder vorne dabei. Mit der Eisen entschied nur ein Meter um Gold und Silber. Es gewann der Vorjahresdritte Jan-Gerd Heibült, Hollwege, 1224 m mit 10 Wurf, vor Julian Gröne, Halsbek, 1223 m. Bronze gewann der Titelverteidiger Marvin Coldewey, Halsbek, 1152 m. Mit der Gummi der Vorjahresdritte Kersten Coldewey, Halsbek, 1947 m auf eins. Dahinter reihten sich Maik Pülscher, Roggenmoor/Klauhörn, 1903 m und Tim Cordes, Haarenstroth, 1865 m, ein. Mit der Holz schoss Maik Ulrich den Vogel ab. Der Leuchtenburger nutzte den Heimvorteil und knackte als einziger Aktiver die Zweitausender Marke mit 2062 Meter. Sein Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Tim Cordes, 1919 m, betrug fast 150 m. Bronze holte Jan Wykhoff, Portsloge, 1821 m. Bei den Männern II erneut ein Zweikampf zwischen Reiner Hiljegerdes, Halsbek und Harald Thomßen, Roggenmoor-Klauhörn. Diesmal eindeutig der Roggenmoorer vorn. Mit der Gummi legte Harald Thomßen, 1964 m, 200 Meter zwischen Reiner Hiljegerdes, 1796 m. Dritter wurde Hartmut Schröder, Haarenstroth, 1744 m. Bei den Regenschauern mit der Holz, Harald Thomßen, 1858 m, mit dem Vorsprung von fast 400 Metern vor Reiner Hiljegerdes, 1481 m. Auch hier Hartmut Schröder, 1444 m Dritter. Bei den Männern III teilten der Kreisvorsitzender Axel Kasper, Westerscheps und Jürgen Wykhoff, Portsloge Gold und Silber unter sich auf. Mit der Gummi gewann der Schepser, 1838 m, Gold und an dem Portsloger, 1670 m ging Silber. Mit der Holz dann Jürgen Wykhoff, 1823 m Gold vor Axel Kasper, 1725 m. Schon wieder zwei Goldmedaillen holte sich Heinz Hemken, Westerstederfelder-Ihorst in der Männer IV ab. Vor zwei Jahren zwei Titel, das gelang bei den Männern V Alfred Hemjeoltmanns, Haarenstroth, erneut. Beim Eisenwerfen der Frauen, die Hollandkugelspezialistin Wiebke Schröder, Harenstroth, mit 1534 m vorn. Silber ging an Sandra Schedemann, Westerscheps, 1474 m, eine Aktive aus der Altersklasse Frauen II. Bronze holte sich die Championstourerin Feenja Bohlken, Halsbek, 1426 m. Die erfahrene Marion Reuter, präsentierte sich glänzend. Die Halsbekerin mit Top 1779 m knapp vor Bianca Töbermann, Roggenmoor-Klauhörn, 1734 m. Bronze ging an Sandra Sandstede, Portsloge, 1555 m. Mit der Holz legte Marion Reuter, 1558 m vor. Der Vorsprung vor der Zweitplatzierten Wiebker Bödecker, Torsholt, 1454 m betrug 100 Meter. Bronze gewann Sarah Frerichs, Torsholt, 1398 m. Bei den Frauen II machten Antje Hinrichs, Harenstroth und Sandra Schedemann, Gold und Silber unter sich aus. Die Haarenstrotherin gewann mit der Holz, 1051 m vor der Schepserin mit 1003 m. Deutlich setzte sich Sandra Schedemann, 1086 m mit der Holz gegen Antje Hinrichs, 954 m, durch. Auch Platz eins und zwei bei den Frauen III unter zwei Werferinnen aufgeteilt. Mit der Gummi gewann Monika Süsens, Specken, 899 m vor Anke Bruns, Torsholt, 874 m. Mit der Holz die Torsholterin, 825 m vor Monika Süsens, 795 m. Eine erneute „Bank“ ist Anita Büsing in der Frauen IV. Die Halsbekerin holte sich erneut zweimal Gold ab. Dank der starken Jugend, Torsholt in der Erfolgsbilanz mit 11 Goldmedaillen (Vorjahr 12) vorn. Halsbek gewann 8 Titel (Vorjahr 9), gefolgt von Leuchtenburg, Roggenmoor-Klauhörn, Haarenstroth, Specken und Petersfeld (je 3 Goldmedaillen).

Alle Ergebnisse unter www.kv-ammerland.de   

 

KV AMM KM 2019 Gesamtliste KEM 2019 AMM

Kategorie: Kreisverband Ammerland, geschrieben am 25.05.2019 von Gyde Riesner