KV Friesische Wehde

 

Boßel-Mannschaftskreismeister ermittelt

 

Je vier Titel für Grabstede und Schweinebrück

 

Neuenburgerfeld/WBö, Übersichtlich gestaltete sich die Mannschaftsmeisterschaft im Straßenboßeln für den Kreisverband Friesische Wehde in Neuenburgerfeld. Ausgeschrieben war die Veranstaltung für die Altersklassen, wo kein Punktspielbetrieb im Kreisverband ansteht. In 9 Altersklassen waren 16 Mannschaften dabei. In 3 Altersklassen, nur eine Mannschaft, stand der Sieger somit schon vor dem Anwurf fest. In 5 anderen Altersklassen, jeweils 2 Teams, somit die direkten Finals. Nur in der männlichen Jugend B kämpften 3 Teams um den Titel. Die Mannschaftsstärke bei der Kreismeisterschaft beträgt 4 Werfer. Eine Ausnahme bilden die Männer II und III, die mit zwei Gruppen, Holz und Gummi an den Start gehen. Bei den Männern II, 45 Jahre und älter, erneut das ewig junge Duell zwischen dem Titelverteidiger Grabstede und Zetel/Osterende. Die Holz, Grabstede mit 29 Meter vorn, gleichauf. In der Gummi der Titelverteidiger Grabstede aber mit 4 Wurf Vorsprung. Grabstede siegte mit 97 Wurf und 87 m vor Zetel/Osterende mit 101 Wurf mit 103 m. Bei den Männern III wiederholte Schweinebrück ohne Gegner seinen Vorjahreserfolg mit 45 Wurf und 128 m. In der Vorsaison war Grabstede noch dabei. Bei der männlichen Jugend A

 

 

Im letzten Jahr Ruttel mit nur 55 Meter vor Grabstede. Nun im Finale aber ein klarer Erfolg von Grabstede mit 49 Wurf und 85 m. Der Zweite Ruttel, 54 Wurf 73 m ist als amtierender Landesmeister auch bei den diesjährigen Titelkämpfe auf Landesebene dabei. Bei der männlichen B Jugend, bei dem Trio, zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Es siegte mit einem Wurf Vorsprung der Titelverteidiger Grabstede mit 54 Wurf und 70 m, vor Zetel/Osterende mit 55 Wurf und 59 m. Dritter wurde Bredehorn mit 60 Wurf und 104 m. Bei den Frauen III ein deutlicher Erfolg von Schweinebrück mit 57 Wurf und 99 m gegenüber Bredehorn mit 64 Wurf und 34 m. Dafür gab es den Wackel-Pokal. Das Emblem darauf wackelt bei jeden Schritt. Der Kreisvorsitzender Helmut Tetz mit Humor: „ Wir werden einen neuen Pokal besorgen.“ Ohne Konkurrenz die weiblichen Kids in zwei Klassen. Hier siegte in der F-Jugend Grabstede (43 W/35 m) und in der D-Jugend Schweinebrück mit 35 Wurf. in der weiblichen Jugend B war Spannung bei nur einem Wurf Unterschied angesagt. Über den Sieg freute sich Ruttel (42 W) vor Grabstede (43 W). Bei der weiblichen Jugend A verbuchte Schweinebrück den Sieg (42 W/52 m)) mit 3 Wurf Vorsprung vor Zetel/Osterende (45 W/38 m). Im vollen Saal vom Neuenburger Hof, begrüßte der Kreisvorsitzende Helmut Tetz die Teilnehmer zur Siegerehrung. Die Auszeichnung der neuen Meister und Platzierten nahm der Vorsitzende vom Arbeitssauschuss Boßeln, Andre Mutzke vor. Alle Sieger haben sich für die Meisterschaft des KLV Oldenburg qualifiziert. Eventuelle Nachrücker könnten durch die Struktur einiger Kreisverbände, noch dazu kommen. Dabei dann auch die Sieger der Jugendklassen die im Kreisverband am Punktspielbetrieb teilnehmen. Die Landes-Titelkämpfe stehen im KV Butjadingen, am 21/22. April auf Strecken um Seefeld an.

Kategorie: Kreisverband Friesische Wehde, geschrieben am 22.02.2018 von Robert Schröder