Boßeltermine

 

Einziger und letzter Spieltag nach der Corona-Pandemie

 

Nachholpartien wo noch Entscheidungen anstehen

 

Rastederberg/WBö, Für die Boßelteams gehen die letzten Paarungen über die Bühne wo es noch um Entscheidungen in der Meisterschafts- oder Abstiegsfrage im Klootschießer Landesverband Oldenburg (KLVO) geht. So stehen am letzten Spieltag der Saison 2019/20 nur noch wenige Paarungen auf dem Zettel. Durch Verzicht sind es sogar noch ein paar Partien weniger geworden. In der Verbandsliga der Männer muss noch die Abstiegsfrage, entweder Schlusslicht Portsloge oder der Vorletzte Stapel, geklärt werden. Zwei  Pluspunkte und das wesentliche bessere Schoetverhältnis für Stapel, trennen im Moment die beiden Vereine. In der Bezirksliga der Frauen geht es noch um die Meisterschaft. Der Tabellenführer Zetel/Osterende dabei im Plus von 2 Punkten vor den Mentzhausern. In der Kreisliga Nord/West wird im direkten Duell zwischen Osterforde und Bredehorn der Meister und Aufsteiger zur Bezirksklase ermittelt. In der 2. Kreisliga der Frauen, noch 3 Teams mit Chancen auf die Meisterschaft. Alle Trümpfe hat dabei der Spitzenreiter Rosenberg in der Hand. In der 3. Kreisliga der Frauen peilt Leuchtenburg den Titel an.

Geworfen wird am Sonntag den 12. Juli. Spielbeginn ist 13 Uhr.

 

Die Paarungen

 

Verbandsliga Männer

 

Portsloge – Torsholt

Cleverns – Stapel

 

Bezirksliga Frauen

 

Schweinebrück II – Mentzhausen

Grünenkamp – Zetel/Osterende

 

2. Kreisliga Frauen

 

Bohlenberge – Stapel

Rosenberg – Spohle III

Reitland II – Ruttel

 

3. Kreisliga Frauen

 

Portsloge – Leuchtenburg

Gießelhorst/Hüllstede – Augusthausen

 

Kreisliga Männer Nord/West

 

Osterforde – Bredehorn II

Kategorie: Ligenbetrieb - Berichte, geschrieben am 11.07.2020 von Gyde Riesner