mahjong gacorDemo Slothttps://146.190.110.216/https://167.172.89.125/https://pesanantar.gramedia.com/demo-olympus/mochibet 88hksbetmporedkitabet138gbk76hebitopmpoxo

ERGEBNISSE: FKV-MEISTERSCHAFTEN IM KLOOTSCHIEßEN

 

 

Samstag, 26. August 2023 in Westerstede

 

mail Ergebnisse 

 

Erwachsene

FKV Klootschießer Meisterschaft in Westerstede - 128 Friesensportler dabei - Norden erfolgreichster Kreisverband mit 6 Titeln

Westerstede/WBö, In Westerstede die Einzelmeisterschaft des Friesischen Klootschießerverband (FKV) mit der Klootkugel. In den 19 Klassen brachten sich 128 Werfer/innen ein, und damit ein erfreulicher Aufwärtstrend. Im Vorjahr waren es 101 Sportler/innen in Utarp. Die Beteiligung aber weiter ausbaufähig. Aus Ostfriesland waren es 83 Werfer. Die Oldenburger präsentierten nur 45 Aktive.  Bei der Länderwertung „ 100:100“ oft nicht die geforderte Teamstärke mit 5 Aktien erreicht, wobei die beiden Verbände je 7 Sportler/innen in jeder Altersklasse stellen können. Die Länderwertung eindeutig mit 14,5 : 4,5 für Ostfriesland. Einmal gab es ein Patt. In der Gesamtrechnung bedeutet das 3106,27 m für Ostfriesland. Oldenburg holte 1794,40 m heraus. Das macht insgesamt den enormen Vorsprung von 1411,87 m für die Ostfriesen. Im Medaillenspiegel neun Kreisverbände vertreten, steht Norden nun eindeutig auf eins, mit 6 Gold-, 3 Silber und 1 Bronzemedaillen, gefolgt von Aurich  (4/2/4), Stadland (3/2/2), Esens (2/5/4), Ammerland (1/2/2), Friedeburg (1/1/3), Wittmund (1/1/2), Waterkant (1/0/0) und Butjadingen (0/3/1). In der Vorsaison hatte Oldenburg 10 FKV Meister gestellt. Da war der Kreisverband Stadland mit 5 Titeln vom Mentzhauser TV an Position eins. Jetzt hat sich das Kräfteverhältnis auf 14:5 für Ostfriesland gedreht.  Leistungsstark das Frauenfeld, jedoch nur je 6 Sportlerinnen in den beiden Klassen dabei. Von vier Würfen zählte der Höchstwurf. In der Frauen I ein hochklassiges Duell der beiden Vize Europameisterinnen von 2022. Es gewann Lena Stulke, Halsbek, in der Vorwoche urlaubsbedingt bei der Landesmeisterschaft nicht am Start, mit der Topweite von 62 Meter mit dem 375 Gramm Kloot. Vizemeisterin wurde Anke Windt, Bensersiel mit 59,05 m. Das war der gleiche Stand aus der Vorsaison. Bronze gewann die Europameisterin Ann-Christin Peters, Ardorf, 54,90 m. Die Oldenburger Landesmeisterin Antje Wulff, Mentzhausen, 53,45 m wurde Vierte. Bei den Juniorinnen ein leistungsstarkes Trio das um die EM Fahrkarten 2024 kämpfen wird. Hier überzeugte die Siegerin Femke Wilberts, Noord Norden, mit 61,85 m. Silber ging an die Vereinskameradin Hannah de Vries, 58,35 m, gefolgt von Lene Gerjets, Etzel, 56,27 m. Beim Männerteam muss für ein leistungsstarkes EM-Team noch einiges passieren, das zeigten die Wurfleistungen der Männer Hauptklasse und der Junioren eindeutig auf. Im Duell der Landesmeister der Männer I, gewann Daniel Heiken, Schirumer-Leegmoor, 76,95 m, Gold  vor dem Ex-Europameister Hendrik Rüdebusch, Vielstedt-Hude, 75,35 m. Bronze ging an Florian Eiben, Leerhafe, 72,65 m vor dem Vizeeuropameister und Titelverteidiger Sören Bruhn, 72,20 m. Der Schweinebrücker, war zusätzlich in der Auswertung und auf der Bahn gefordert. Der Fünfte Jelde Eden, Willmsfeld 69,35 m kratzte nur an der 70ziger Marke.  Bei den Junioren ein Zweikampf um den Titel. Domenik Köster, Langendamm-Dangstermoor, 76,95 m gewann Gold, und somit die einzige Medaille für Friesland. Zweiter wurde erneut Thore Bruns, Waddens, 68,75 m. Die Männer II mit dem 375 Gramm Kloot. Die Kugel beherrscht auch der Top-Friesensportler „Boßler des Jahres“ der Championstourer Ralf Look. Die Siegesweite vom Großheider betrug 68,15 m. Der Ex-Europameister Detlef Müller, Mentzhausen, 64,40 m auf zwei. Knapp dahinter reihte sich Ingo Fähnders, Ardorf, 63,30 m ein. Bei den Männern III Thomas Hinrichs ein Prominenter zu seinem Heimat-Besuch in Ostfriesland mit der weitesten Anreise aus München, beruflich Programmdirektor beim Bayrischen Rundfunk. Der 55 jährige hat mit dem Kloot nichts verlernt. Er gewann mit 66,85 m für  KBV Lütje Holt Westerende den Titel deutlich. Nur gut einem Meter betrug der Unterschied zwischen Platz zwei und fünf: Helmut Arends, Utarp-Schweindorf, 55,50 m, Bert Stroje, Reepsholt, 57,00 m, Hero Gerdes, Großheide, 56,85 m und Titelverteidiger Alfred Wulff, Mentzhausen, 56,65 m. Erneut schnappte sich Gerd Tammen, Wiesedermeer, 53,50 m den Titel bei den Männern IV, und das mit fast 13 Metern Vorsprung vor Horst Freese, Schweewarden, 41,10 m und Otto Frahmann, Benthullen, 36,00 m. Zeitnah führten Erhard Gerjets, Feldobmann Ostfriesland und der stellvertretende  FKV Vorsitzender Frank Göckemeyer die Siegerehrungen durch. Beide brachten sich durch die Unterbesetzung bei den Bahndiensten zusätzlich ein. Der Negativposten war die Nichtbewirtung durch den Ammerländer Kreisverband. Auf die obligatorische Bratwurst mussten die über 200 Aktive, Helfer und Betreuer verzichten. Ein bekannter Funktionär brachte es zur Einheit Friesensport auf den Punkt: „ Beim Boßeln wäre es hier nicht passiert.“ Wie das bestens läuft, zeigten bei den Landestitelkämpfen, der KBV Tannenhausen und der Mentzhauserr TV mit allem Drum und Dran auf.  Schon am kommenden Wochenende geht es für die Sportler bei den Landesmeisterschaften mit der Hollandkugel weiter.  

 

Jugendliche

Westerstede/WBö, In Westerstede brachten sich 89 Jugendliche bei der  Einzelmeisterschaft des Friesischen Klootschießerverband (FKV) mit der Klootkugel ein. In der weiblichen A ein Trio mit der 375 Gramm Kloot aus Ostfriesland vorn. Es gewann Jana Isenecker, Stedesdorf, 36,40 m, vor Lina Willms, Ardorf, 35,75 m und der Landesmeisterin Insa Ubben, Stedesdorf, 33,30 m. Leistungsstärker brachte sich die B-Jugend ein. FKV Meisterin wurde Finja Frels, Kreuzmoor-Bekhausen, 44,90 m, gefolgt von Laura Friedrichs, Dietrichsfeld, 42,15 m und Tabea Freese, Schweewarden, 39,80 m. In der C-Jugend eine enge Entscheidung  mit dem 250 Gramm Kloot: Imke Hayen, Stedesdorf, bei den Landestitelkämpfen auf fünf, holte Gold, 37,25 m, vor Lina Ludewig, Holtange, die mit 36,70 m eine gewaltige Steigerung vorlegte. Bronze ging an Deike Friedrichs, Dietrichsfeld, 39,60 m. Auch knapp ging es in der D-Jugend zu: Leevke Fähnders, Ardorf, Siebte bei der LM, mit 34,40 m auf eins, gefolgt von Amelie van Mark, Stedesdorf, 34,15 m und Marie Studt, Schirumer-Leegmoor, 32,40 m. Auch in der E-Jugend gaben die Ostfriesen den Ton an: Die Landesmeisterin Ida Harms, Südarle, 25,35 m, holte sich den Titel vor Sarina Saathoof, Schirumer-Leegmoor, 23,40 m und Melissa Peters, Eversmeer, 21,40 m. In der F-Jugend setzte sich Marje Jeron, Schirumer-Leegmoor, 15,35 m vor Efie Meyerhoff, Südarle, 15,20 m und Jenke Klöver, Holtange, 13,65 m durch. In der männlichen Jugend A der Favoritensieg von Hauke Roolfs, Südarle mit 68,10 m. Vizemeister wurde Oke Goldenstein, Stedesdorf, 59,05 m vor Hauke Friedrichs, Dietrichsfeld, 54,70 m. In der B-Jugend lies der sichere Favorit Devin Hillmer, Mentzhausen, durch Nichtteilnahme den Titel liegen. Es gewann Hauke Mellis, Theener, 49,95 m, vor Lukas Schmidt, Wiesedermeer, 42,25 m und Finn Borchers, Mentzhausen, 40,05 m.  In der C-Jugend freute sich Tom Rüthemann, 33,95 m über Gold, gefolgt von Oskar Obermüller, Noord Norden, Sechster bei den Landestitelkämpfen, 32,45 m und Sönke Bents, Blomberg, 32,30 m. Ein Wesermarsch Trio in der D-Jugend vorn: Jann Borchers, Mentzhausen, 38,50 m, vor Nolan Helmerichs, Schweewarden, 37,15 m und Ole Frels, Mentzhausen, 35,10 m. Sicher mit 29,00 m setzte sich der E-Jugendliche Max Jordan, Südarle durch. Silber und Bronze gingen an Julian Tjardes, Stedesdorf, 26,80 m und Lenyo de Groot, Großheide, 23,85 m. Bei den Kids der F-Jugend lautete die Reihenfolge: Fabian Thesfeld, Neu Ekels, 13,30 m, Lunox Wefer, Mentzhausen, 10,30 m und Hauke Tammen, Neu Ekels, 9,40 m.   

 

 

 

 


yes KLVO auf Instagram

yes KLVO auf Facebook

 

 

 

 

 

Kategorie: Kloot - FKV-Einzelmeisterschaften, geschrieben am 10.09.2023 von KLVO