Boßelsaison 2018/19 startet

 

Titelverteidiger Schweinebrück im Umbruch

 

Halsbeker Boßlerinnen wollen angreifen

 

 

Friesland/WBö, Auch für die Frauen beginnt am Sonntag den 30.9. die Boßelsaison 2018/19 im Klootschießerlandesverband Oldenburg. In der Landesliga gab in den letzten Spielzeiten, Schweinebrück die Spitzenposition vor. Der Landesmeister nun aber im Umbruch. Es hat sich personell einiges getan. Die Leistungsträgerin, die Südbollenhagenerin Astrid Hinrichs legt eine Babypause ein.  Petra Schonvogel geht in die Zweite. Die 20 jährige Lena Assing, bis vor einigen Jahren in Steinhausen aktiv, geht in die Erste und dazu das Talent Luisa Röben aus der eigenen Jugend. Die neue Mannschaftsführerin Mareike Runge: „Die Mannschaft hat sich dadurch nochmals stark verjüngt. Wir sind froh das die zwei das Abenteuer Landesliga bestreiten wollen. Wir hoffen das wir eine konstante Saison werfen.“

Angreifen auf den Titel wird sicherlich der Vizemeister Halsbek. Die Ammerländer, der Vizemeister, geht leistungsstark um die Mannschaftsführerin Talea Hiljegerdes ins Titelrennen. Erneut die Finalrunde, Platz drei, peilt Reitland, mit der Stammformation aus der Vorsaison an. Die Sprecherin Brigitte Sanders gut gelaunt: „ Gerne würden wir auch mal wieder Landesmeister werden.“ Nach der Abmeldung der Landesliga Altersklasse Frauen II, geht Karin Ledebuhr in Kreuzmoor in die Hauptmannschaft zurück. Karin Ledebuhr auch wiederum Mannschaftführerin: „ Sandra Gerken (von Häfen) bleibt uns trotz Baby im Team erhalten.“ Dafür hat Daniela Bischoff eine Auszeit genommen. Karin Ledebuhr: „ Ein guter Mittelfeldplatz ist das Ziel.“ Bei den Spohlerinnen, hat sich Janine Siemen zurückgezogen. Dafür kommt Jacqueline Fleckenstein in die Mannschaft. Bei den Ammerländerinnen ja vor 2 Jahren die größere Mannschaftsumstellung. Mannschaftsführerin Maja Möhlmann: „ Mittlerweile klappt das ganz gut, so dass wir in diesem Jahr das Mittelfeld anstreben und nicht um den Klassenerhalt kämpfen wollen.“ Im Kampf um den Klassenerhalt sind wohl gleich mehrere Mannschaften gefordert. Schweewardens Mannschaftsführerin Silke Ahlhorn mit einer klaren Meinung: „ Wir bauen auf unsere Jugend und wollen diese mehr einbringen. Also keine Neuzugänge aus anderen Vereinen.“  Das Ziel Klassenverbleib sieht die Westerschepser Mannschaftsführerin  Sandra Schedemann, durch zwei Dauerverletzte schon als recht schwierig an. Dieses Ziel Klassenerhalt geht auch der Aufsteiger Zetel-Osterende um Tanja Schmidt an. Die Friesländer kennen diese Liga. Die Bezirksliga verlief in der Vorsaison recht ausgeglichen. Absteiger ist Roggenmoor-Klauhörn. Als Neulinge sind Grünenkamp und Schweinebrück II dabei.

Kategorie: Boßeln, geschrieben am 28.09.2018 von Gyde Riesner