Landesmeisterschaft Kloot

 

Am Sonnabend den 24. August auf dem Außendeichsgelände in Waddens

 

 

Waddens/WBö, Im Klootschießerlandesverband Oldenburg (KLVO) werden am Sonnabend den 24.8. die neuen Landesmeister im Klootschießen ermittelt. Die Veranstaltung wird auf dem bekannten Außendeichsgelände in Waddens ausgetragen. Hier wurden schon mehrere Meisterschaften durchgeführt. In 17 Altersklassen, 10 männlich/7 weiblich werden die neuen Kloot-Meister ermittelt. Dafür werden 4 Bahnen hergerichtet. Die jüngsten Kids von der C-bis zur E-Jugend nehmen ab 12.30 Uhr die 250 Gramm schwere Klootkugel in die Hand. Mit dem 375 Gramm Kloot folgen um 14.30 Uhr die A- und B-Jugend, sowie die Männer II bis IV. Die letzte Runde beginnt um 16 Uhr. Dann werfen mit dem 475 Gramm Kloot die Männer I und die Junioren. Auf den anderen beiden Bahnen gehen die Frauen I und die Juniorinnen mit dem 375 Gramm Kloot an den Start. Im Vorjahr die Veranstaltung in Mentzhausen mit insgesamt 118 Sportlern. Titelverteidiger in den Hauptklasse Männer I ist der Europameister Hendrik Rüdebusch, Vielstedt-Hude, sowie bei den Frauen Antje Wulff, Mentzhausen. Den Gesamtpokal der Mannschaftswertungen gewann da Butjadingen im „Zweikampf“ vor Stadland. In der Einzelwertung Sieger aus allen 5 teilnehmenden Kreisverbänden: Stadland (7), Butjadingen (4), Ammerland (2), Waterkant (2) und Friesische Wehde (2). Der KLVO Feldobmann Stefan Bruns aus Waddens: „ Nur mit der Teilnahme an dieser Meisterschaft kann man sich für die FKV Meisterschaft qualifizieren.“ In jeder Altersklasse ist bei der FKV Meisterschaft, der Vergleich von je 7 Aktiven aus den beiden Landesverbänden Ostfriesland und Oldenburg am Sonnabend den 14. September vorgesehen. Der Ort wurde noch nicht mitgeteilt. Bemerkenswert: Im EM-Jahr sonst das Werfen für die Aktiven Pflicht für eine Teilnahme an der Europameisterschaft. Das entfällt nun. Es zählen nun die Qualifikationswerfen für die Klootschießer im November.

Kategorie: KLVO + FKV Klootschießen - Berichte, geschrieben am 23.08.2019 von Gyde Riesner