mahjong gacorDemo Slothttps://146.190.110.216/https://167.172.89.125/https://pesanantar.gramedia.com/demo-olympus/mochibet 88hksbetmporedkitabet138gbk76hebitopmpoxo

ERGEBNISSE: LANDESMEISTERSCHAFTEN IM HOLLANDKUGELWERFEN

 

Bericht: Stefan Bruns

 

Samstag, 02. September 2023 in Waddens

 

mail Ergebnisse

 

Am 02. September fanden in Waddens die Landesmeisterschaften des Klootschießerlandesverbandes Oldenburg mit der Hollandkugel statt. Der KBV Waddens hatte mit Hilfe der Familien Nordmann, Düser & Stoffers wieder alles getan, um die Wurfbahn bestens zu präparieren. Freitags wurde nochmal gemäht, und so konnte ab Samstagmittag bei guten Bedingungen geworfen werden. Die Bahn sollte sich allerdings als schwierig erweisen, die für die meisten Werfer gewohnte Spur war heute nicht zu nutzen, durch die Regenfälle der letzten Wochen war diese einfach zu nass, auch insgesamt war das Gelände nicht so hart, wie bei den vergangenen Meisterschaften. Das erforderte ein gutes Auge bei den Bahnweisern und Bahnweiserinnen.

Für die Verpflegung sorgte ebenfalls der KBV Waddens, den Dienst beim Messen unterstützte der KBV Reitland tatkräftig. Bei bestem Wetter begann dann die C-Jugend, leider hatten sich nur drei Jungs eingefunden, die weibliche Jugend C aus dem KLVO hatte wohl keine Zeit. In der B-Jugend waren vier weibliche und ein männlicher Starter dabei und in der A-Jugend leider nur eine Werferin. Sehr bedauerlich, das in einer EM Saison so wenige Jugendliche die Möglichkeit wahrnehmen, in dieser Disziplin um eine mögliche Teilnahme bei der Europameisterschaft zu kämpfen. Die Leistungen der jungen Werferinnen und Werfer waren gut, aus Butjenter Sicht konnte sich Nolan Helmerichs vom KBV Schweewarden den Sieg bei der C-Jugend sichern, in der weiblichen Jugend B gewann seine Vereinskameradin Tabea Freese vor den beiden Reitländerinnen Luisa Thienken und Janne Vollers.

Bei den Frauen waren sechs Starterinnen dabei, hier siegte Wiebke Schröder vor Antje Wulf und der Abbehauserin Mareile Folkens.

Bei den Männern kämpften gleich zwölf Starter um die Medaillen. Eine sehr gute Beteiligung, einige Werfer versuchten sich nach längerer Pause wieder mit der Hollandkugel, andere sind erfahrene Werfer aus dem FKV Kader. Zum ersten Mal bei einer Oldenburger Meisterschaft war Henning Eden aus Neustadtgödens dabei, der mehrfache FKV Werfer hat den Verein gewechselt, und ist aus dem Landesverband Ostfriesland in den KV Wilhelmshaven nach Oldenburg gewechselt. Henning bekam es in seinem Wettkampf mit dem Lokalmatadoren Thore Bruns vom KBV Waddens zu tun. Es entwickelte sich ein spannender, teilweise hochklassiger Wettkampf zwischen den beiden. Zunächst kam Henning etwas besser in den Wettkampf rein, führte schnell, zwischenzeitlich mit knapp 20 Metern Vorsprung. Thore ließ sich aber nicht abschütteln, und kämpfte sich Meter um Meter wieder heran. Nach dem siebten Wurf wechselte die Führung erstmals zum Waddenser, die nach dem achten Wurf abermals an Henning ging. Die beiden letzten Würfe gelangen Thore dann aber nahezu perfekt, so dass er sich in diesem Duell knapp durchsetzen konnte. An Hendrik Rüdebusch waren die beiden vorbei- von hinten warf sich Sören Bruhn noch dicht heran, konnte die Weiten von Henning und Thore aber nicht mehr knacken. Somit blieb der Landesmeistertitel in diesem Jahr in Waddens bei Thore Bruns, Silber ging an Henning Eden aus Neustadtgödens und Bronze an Sören Bruhn aus Schweinebrück.


yes KLVO auf Instagram

yes KLVO auf Facebook

Kategorie: Hollandkugel - KLVO-Einzelmeisterschaften, geschrieben am 10.09.2023 von KLVO